Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
News
Newsarchiv
News einsenden
Tell-A-Friend
Jobs
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
Hörbücher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Grußkarten
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Chat
Forum
F.A.Q.
Kontaktformular
Über uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Gurkensalat


Buch 1 Buch 2 Buch 3 Buch 4 Buch 5 Buch 6 Buch 7

Zur Gurkensalat-Startseite


Harry Potter und der Feuerkelch

In diesem Buch gibt es 499 Gurken!

Direkt zu den Gurken der einzelnen Kapitel:

Gurkensalat 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
31 32 33 34 35 36 37

Direkt zu den Gurken der Kapitelbereiche:

Kapitel 1-10 - Kapitel 11-20 - Kapitel 21-30 - Kapitel 31-37


Seitenangaben nach der deutschen Ausgabe bei Carlsen bzw. der britischen (Taschenbuch-)Ausgabe bei Bloomsbury.


Kapitel 1

Seite 6
Kleinigkeit: Der Tod der Riddles ist mysteriös, denn drei gesunde Menschen fallen nicht "eines Abends" einfach tot um (S. 6). Im Englischen steht on the same night, also eher "am selben Abend". Das hebt das Ungewöhnliche dieser Situation noch stärker hervor: Alle drei sterben am selben Abend!

Seite 6
Warum werden manche Begriffe gnadenlos eingedeutscht - und andere wieder nicht? Zwar kann jeder erwachsene Deutsche mit dem Begriff "Dorfpub" (S. 6) etwas anfangen, oder Kinder werden sich danach erkundigen; aber wenn man daran denkt, wie viele Eigennamen in "Harry Potter" übersetzt werden, warum hat man hier nicht "Dorfkneipe" geschrieben?

Seite 6
Da fehlt mal wieder ein Satz: Frank Bryce was the Riddles' gardener. He lived alone in a run-down cottage in the Riddle House grounds - "Frank Bryce war der Gärtner der Riddles." (S. 6) Das Fehlen dieses Satzes mag hier vielleicht nicht stören, denn wir bekommen auf S. 8 eher nebenbei mitgeteilt, dass Frank in seine Hütte auf dem Anwesen zurückkehrt, aber, dass er dort allein lebt und die Hütte heruntergekommen ist, erfahren wir nicht.

Seite 8
WichtigThe doctors did note (as though determined to find something wrong with the bodies) that each of the Riddles had a look of terror upon his or her face - "Allerdings vermerkten die Ärzte, dass allen Toten das Entsetzen ins Gesicht geschrieben stand" (S. 8). Zwar dient der Text in der Klammer nicht dem Fortgang der Geschichte, aber ich finde die Bemerkung schön, dass die Ärzte unbedingt etwas finden wollten. Schließlich werden sie ja dafür bezahlt ...

Seite 9
Das Bein vom alten Frank: "... so stark hatte es noch nie geschmerzt, selbst im Alter nicht." (S. 9) Wirklich, gerade heute? Magische Narbenschmerzen? Frank auch? Nee. it was paining him worse than ever in his old age. Eben. Im Alter tut's mehr weh, das ist alles.

Seite 10
Frank knew at once, what was going on. - "Frank war nicht sonderlich überrascht." (S. 10) Ain't the same, oder?

Seite 10
Was ist ein Türhaken (S. 10)? Doch wohl eher der Haken an der Tür.

Seite 15
Voldemort ist mit Wurmschwanzens Diensten nicht zufrieden: I need someone with brains, someone, whose loyalty has never wavered and you, unfortunately fulfil neither requirement. - "...und du erfüllst diese Forderung leider nicht." (S. 15) Da fehlt doch was. Wurmschwanz, du bist unzuverlässig UND du bist auch nicht sehr helle.

Seite 15
WichtigWurmschwanz wird von Voldemort eine ganz besondere Belohnung kriegen: I will allow you to perform an essential task for me, one that many of my followers would give their right hands to perform. - "...um die sich viele meiner Anhänger reissen würden." (S. 15) Schade, schade, schade. Leider verschossen. 600 Seiten später hätten wir uns drüber gefreut. Klaus Fritz kann aber nix dafür, wenn ihm der Text nur in kleinen Brocken zum Übersetzen vorgelegt wird.

Seite 18
Nagini's diamond-patterned tail ... ist nicht "diamantenbesetzt" (S. 18). Diamond-pattern ist das Muster auf ihrer Haut, etwa "rautenförmig". Keine aufgeklebten Brillis.

nach oben

Kapitel 2

Seite 21
"Zwei Personen waren in dem Traum erschienen, die er kannte" (S. 21). Warum wird hier im Traum erschienen eingeschoben? Und das auch noch so tollpatschig, dass damit der Relativsatz "die er kannte" von seinem Beziehungswort "Personen" getrennt wird? Dass Harry träumt, wurde im vorherigen Satz bereits gesagt.

Seite 21
Nachdem Harry den Albtraum vom Haus der Riddles hat, tastet er mit einer Hand nach seiner Brille. „...which were on the bedside table. He put them on and his bedroom came into clearer focus, lit by a faint, misty orange light …”. In der deutschen Ausgabe zieht Harry seine Brille gar nicht erst auf: „... mit der anderen im Dunkeln nach seiner Brille auf dem Nachttisch tastend. Jetzt sah er sein Zimmer klarer. Es lag in dem schwachen, dunstig-orangeroten Licht,...“ Schon komisch, dass man plötzlich besser sieht ohne seine Brille aufgesetzt zu haben. Außerdem wird „orange“ wieder einmal mit „orange-rot“ übersetzt.

Seite 22
Harry felt as if an ice cube had slid down into his stomach - "als wäre ein Packen Eiswürfel in seinen Magen gerutscht" (S. 22). Einer reicht doch, oder?

Seite 22
Robes ... das zieht sich durch alle Bücher, sind Gewänder jeglicher Art, irgendwas langes, schlabberiges mit Ärmeln, würde ich sagen. Nicht unbedingt Umhänge, das heißt cloak. Das hat keine Ärmel und man ziehts obendrüber an. Oder?

Seite 26
Übersetzung des Buches Common Magical Ailments and Afflictions: "Magische Hauskrankheiten und Gebrechen" (S. 26). Was sind Hauskrankheiten? Sowas wie Hautkrankheiten? Ailments sind "Leiden".

nach oben

Kapitel 3

Seite 35
He therefore settled for looking politely puzzled. - "So versuchte er, ein wenig verwirrt auszusehen." (S. 35) Tja, da ist der englische Charme des Satzes zum Teufel. Ist auch nicht leicht, diesen Humor rüberzubringen, ohne dass es gestelzt klingt. Aber dafür ist man doch Übersetzer?

Seite 35
Dear Mr and Mrs Dursley - "Liebe Mr und Mrs Dursley" (S. 35). Die Anrede im Brief klingt blöd, weil man "liebe" zunächst nicht als Mehrzahl, sondern als weibliche Form des Adjektivs versteht, "Mr Dursley" aber eindeutig männlich ist. Besser hört sich vielleicht "Lieber Mr Dursley, liebe Mrs Dursley" oder wenn man es kürzer haben will "Liebe Familie Dursley" an.

Seite 36
Mr Weasley hat es nicht nur geschafft "noch ein paar Karten zu besorgen" (S. 36), sondern er bekam prime tickets, also "erstklassige Karten" oder - wie wir später erfahren - "Karten für die Ehrentribüne".

Seite 36
Mrs Weasley had squeezed the Dursleys' address in minute writing. Nee, Mrs Weasley hat die Adresse nicht "hineingekritzelt" (S. 36), sie hat sie in winziger, aber ordentlicher Schrift in das kleine Adressfeld "gequetscht". Sonst hätte sie der Briefträger nicht lesen können.

Seite 41
Erbsenzählerei, aber amber eyes - "Bernsteinaugen" (S. 41) sind eigentlich bernsteinfarbene Augen.

nach oben

Kapitel 4

Seite 45
A gesture of welcome ist zwar "eine schöne Geste" (S. 45), aber noch ein wenig mehr als das.

Seite 46
His tiny eyes ... "seine Winzaugen" (S. 46) - Wortschöpfung? Warum nicht einfach "seine kleinen Augen"?

Seite 47
'Maybe they think they'll get invited to dinner if they're late.' 'Well, they most certainly won't be,' said Uncle Vernon - "Vielleicht glauben sie, wir laden sie zum Abendessen ein, wenn sie zu spät kommen." (S. 47) Die Antwort von Onkel Vernon wird nicht übersetzt. Zwar kennt der Leser die Dursleys mittlerweile gut genug, um sich ausmalen zu können, dass sie die Weasleys nicht zum Abendessen einladen werden, aber die Vorstellung, wie Onkel Vernon mit indigniert Stimme antwortet: "Nun, das werden wir bestimmt nicht tun" würde den Leser doch amüsieren.

Seite 47
Die Dursleys haben den Kamin vernagelt und ein "Feuerimitat" (S. 47) angebracht . A fake coal fire lautet das Original. Da es in Deutschland nicht üblich ist, Kamine im Wohnzimmer zu haben, ist der Witz schlecht zu übersetzen. Aber das "Feuerimitat" hinkt etwas, da dieses Dings später mit einem "elektrischen Kaminfeuer" übersetzt wird. Warum kann dies nicht hier schon geschehen?

Seite 47
Tante Petunia hat Angst: 'What is it?' gasped Aunt Petunia, who had backed into the wall and was staring, terrified, towards the fire. 'What is it, Vernon?' But they were left in doubt barely a second longer. Voices could be heard from inside the blocked fireplace. Die zweite ängstliche Frage Tante Petunias "Was ist das, Vernon?" wird gestrichen. Weitreichendere Wirkung hat die Streichung der nachfolgenden Sätze. Im Deutschen kann der Leser nur vermuten, woher die Stimmen kommen (S. 47).

Seite 47
WichtigThe Dursleys rounded on Harry like a pair of angry wolverines. "Die Dursleys schlichen auf Harry zu wie ein Paar hungriger Wölfe." (S. 48) Weder noch: Die Dursleys fielen über Harry her wie ein Paar zorniger Vielfraße.

Seite 49
His best suit was covered in white dust, which had settled in his hair and moustache and made him look as though he had just aged thirty years. - "Sein bester Anzug war mit weißem Staub bedeckt, und er sah aus, als ob er soeben um dreißig Jahre gealtert wäre." (S. 49) Da fehlt doch was! Wie soll der deutsche Leser wissen, warum Onkel Vernon so gealtert aussieht, wenn er nicht erfährt, dass sich der weiße Staub auch auf sein Haar und seinen Bart gelegt hat? Sieht nämlich aus, als wäre er vorzeitig ergraut. Was bringt einem eine solche Kürzung?

Seite 52
Die Weasley-Zwilling: "Auch an ihrem Grinsen, das sich nun auf ihren Gesichtern zeigte, waren sie nicht zu unterscheiden." (S. 52) Schade, dass das boshafte (evil) Grinsen nicht den Weg in die deutsche Ausgabe gefunden hat.

Seite 52
Die toffees werden wieder zu "Toffeebohnen" (S. 52). Warum nicht einfach Karamelbonbons?

nach oben

Kapitel 5

Seite 57
WichtigDie Tatsache, dass Bills Aussehen Harry überrascht, können wir nur erahnen. Bill came as something of a surprise. Bleibt unübersetzt (S. 57).

Seite 61
Rons Fan-Poster: "dieselben Spieler [...] wirbelten und winkten von den Wänden der schrägen Decke" (S. 61). Dass sie von den Wände winken - in Ordnung. Aber wirbeln sie auch von den Wänden? Sie bleiben immer noch in den Postern, sie wirbeln und winken also an den Wänden.

Seite 66
Said Percy pompously - "erklärte Percy mit Nachdruck" (S. 66)? Das wohl auch, vor allem aber sowas wie "wichtigtuerisch, aufgeblasen".

Seite 66
Wichtig"Sorry, Perce," said Bill, grinning. "How're the cauldron bottoms coming on?" "Very badly," said Percy peevishly, and he slammed the window shut. Chuckling, Bill and Charlie directed the tables safely onto the grass [...] - "'Verzeihung, Perce', sagte Bill grinsend. 'Wie steht's mit den Kesselböden?' 'Ganz übel', sagte Percy verdrießlich und schlug das Fenster zu. Bill und Charlie ließen die Tische im sicheren Gleitflug auf dem Gras landen, [...]" (S. 66)
Sicher wäre es für den deutschen Leser nett zu erfahren, dass die beiden älteren Brüder sich über die Reaktion von Percy amüsieren (S. 66) (Chuckling, Bill and Charlie directed the tables ...)

nach oben

Kapitel 6

Seite 73
Percy hat seine Prüfung zum Apparieren erst "vor zwei Monaten" bestanden (S. 73). Abgesehen davon, dass es im Original nur two weeks sind, gäbe es auch sonst einige Probleme mit der Zeit. Die Sommerferien dauern zwei Monate (s. Band 2, letztes Kapitel). Da es noch ca. 2 Wochen bis zu Beginn des neuen Schuljahres sind (S. 26), hätte Percy die Prüfung während des vergangenen Schuljahres ablegen müssen. Zudem hätte der Reiz des Neuen selbst für Percy nach zwei Monaten etwas nachgelassen, und er würde nicht mehr zum Frühstück apparieren.

Seite 74
Nichts als Ärger mit dem Nachwuchs: Mrs Weasley muss den Zwillingen pfundweise Ton-Tongue Toffees aus den Kleidern zaubern, including the lining of George's jacket and the turns-ups of Fred's Jeans. Bäumchen wechsel dich: "etwa aus dem Futter von Freds (!!!) Sakko und den Aufschlägen von Georges (!!!) Jeans" (S. 74).

Seite 74
WichtigApropops "aus dem Futter von Freds Sakko" ... Der trägt ein Sakko? Im Ernst? Fred? Nicht einfach bloß eine "Jacke", wenn da jacket steht?

Seite 76
Es wurden übrigens two hundred Portschlüssel über ganz England verteilt und nicht nur hundert (S. 76).

Seite 77
Amos Diggory (...) a ruddy-faced wizard with a scrubby brown beard ... "mit seinem wettergegerbten Gesicht und braunem Stoppelhaar". Ruddy ist schon was zwischen braun und rot, aber das kommt eher von frischer Luft und gutem Essen, nicht von zwanzig Jahren auf hoher See. Und wo ist der Bart geblieben?

Seite 78
Sicher wird Cedric Diggory die Geschichte mit dem Quidditch-Spiel auch seinen Kindern erzählen, aber Amos bezog sich auf Cedrics grandchildren (S. 78).

Seite 79
Die Menschengruppe auf dem Hügel, die sich um einen alten Gummistiefel scharrt, sieht für Muggel sicher nicht "gespenstisch" aus (S. 79), sondern odd, d. h. seltsam oder merkwürdig.

nach oben

Kapitel 7

Seite 83
In Band 2 hat Klaus Fritz den Vergessenszauber, der im Original Obliviate heißt, mit "Amnesia" (S. 312) übersetzt - ist insofern richtig, als die Anspielung auf oblivion im Deutschen nicht rüberkommt, bei Amnesie aber schon da ist. So weit, so gut: Allerdings wird der gute Herr Fritz dann im vierten Band Opfer seines eigenen Zaubers! Da nämlich läßt er das Obliviate einfach stehen (S. 83).

Seite 86
I borrowed this from Perkins at the office. Doesn't camp much any more, poor fellow he's got lumbago - "Ich hab mir das Zelt von Mrs Perkins aus dem Büro geliehen. Sie zeltet nur noch selten, die Arme, seit sie diesen Hexenschuss hat" (S. 86). Normalerweise wären solche Geschlechtsumwandlungen von Mann zu Frau als Obergurken anzukreiden, hier ist es aber ganz nett, dass Fritz dadurch eine zusätzliche Pointe (Hexe mit Hexenschuss) in den Text einschleußt.

Seite 89
Eyeing them beadily ... "mit ihren Perlaugen" (S. 89). Beady eyes, das gibts, Augen, die so klein und glitzerig sind wie Glasperlen, nicht sympathisch, sondern eher interessiert oder sogar gierig. "Perlaugen" triffts nicht, ein Fall von inhaltsleerer Poesie, wo eigentlich ein Kommentar zu ihrem prüfenden, misstrauischen Blick gebraucht wird. "Sie beäugte sie scharf"?

Seite 93
Ludo Bagman ... had the look of a powerfully built man slightly gone to seed - "in die Jahre gekommen". Das wohl auch, aber doch eher ... "aus dem Leim", oder?

Seite 93
Wichtig"Der Umhang bauschte sich über seinem Bauch" ... nee. On the contrary. it stretched tightly over a large belly ...

Seite 93
In a state of wild excitement - "in einem höchst euphorischen Zustand". Ach, was sind wir heute wieder euphorisch.

Seite 94
Percy tried (...) to make a good impression - "Eindruck schinden zu wollen". Das ist gemein, Percy so in die Pfanne zu hauen.

Seite 94
Wichtig"Agatha Timms und ihre Eulenfarm" - sorry, it's an eel farm. Aale. Nicht Eulen. Aale.

Seite 95
In the front of his robes - "in die vordere Jackentasche". Das ist ein Schnitzer von Rowling, warum hat George wizard's robes an, wenn alle anderen sich verkleiden? Immerhin, Fritz hat mitgedacht.

Seite 96
Zu Gobbledegook - korrekt: "Kauderwelsch" oder "Gebabbel" (Kleinkindersprache), auch "Berufsjargon", "Fachchinesisch". Fritzens Übersetzung "Beamtenchinesisch" ist also semantisch fast korrekt (nur die Verengung auf Beamte gefällt mir nicht). Schade nur, dass die Klangnähe zu "Goblin" fehlt. "Goblinchinesisch" wäre ein bisschen besser. Leider verliert all das den lautmalerischen Aspekt der völligen Unverständlichkeit von Gobbledegook (wohl von den Lauten eines Truthahns abgeleitet!). Man könnte also auch "Gobbelchinesisch" übersetzen, oder "Fachgegobbel" bzw. "Fachgobbelei". Der witzige Bezug auf die Kleinkindersprache, die sich im Englischen ebenfalls als gobbledegook bezeichnen lässt, kann aber wohl nicht gerettet werden ...

Seite 99
The blatant magic now breaking out everywhere - "die sich offensichtlich in Windeseile ausbreitende Magie". Die Magie ist offensichtlich, nicht die Windeseile.

Seite 100
"Schals mit wirklichen, brüllenden Löwen" - with lions that really roared. Autsch. Das Brüllen ist wirklich, nicht der ganze Löwe. Ich hätte nur ungern einen wirklichen Löwen auf meinem Schal.

nach oben

Kapitel 8

Seite 102
Muggel, erklärt Mr. Weasley, werden magisch vom Stadion ferngehalten. 'Bless them' he added fondly - "'Besser für sie' setzte er munter hinzu" (S. 102). Da klingt Mr. Weasley auf Englisch doch viel netter und warmherziger, wenn auch ein wenig altmodisch und ein ganz klein wenig herablassend. Das ist im Deutschen futsch, da klingt es nur wie gut gelaunte Schadenfreude.

Seite 103
Die Sitzreihen, die sich "emporrankten" - Efeu, Knöterich, Kletterrosen?

Seite 103
Schon wieder übersetzte Namen: der Familienbesen namens The Bluebottle - das ist die gemeine "Schmeißfliege", nicht der "Bulle".

Seite 103
Gladrags Wizardwear - "Besenknechts Sonntagsstaat, Zaubermode". ZauberERmode, wenn schon. Irgendwas mit "lustige Lumpen". Da muss man schon dran feilen. Aber was ist lustig an Besenknecht? Sollte das Weberknecht heissen, wie diese kleinen langbeinigen Spinnen? Naaajaaa ...

Seite 103
In Band 2 übersetzt Fritz Mrs. Skower's All-Purpose Magical Mess Remover mit "Mrs. Skowers Allzweck-Magische-Sauerei-Entferner" - etwas holprig, aber wenigstens ganz lustig. Hier heißt das gleiche Mittel plötzlich nur noch "Mrs. Skowers Magischer Allzweckreiniger" (S. 103) - erstens anders und zweitens langweiliger! Ich wäre ja beide Male für "Mrs. Skowers Allzweckentferner für Zauber-Sauereien".

Seite 104
Harry begegnet zum ersten Mal Winky und vermutet wegen ihrer hohen Stimme, that this one might just be female - "dass er diesmal wohl eine Elfe vor sich hatte." (S. 104) Warum female mit Elfe übersetzen? Offensichtlich gibt es in der Welt von Harry Potter männliche und weibliche Elfen. Warum also nicht "dass er diesmal wohl eine weibliche Elfe vor sich hatte" oder meinetwegen auch "dass er diesmal ein Elfenmädchen vor sich hatte".

Seite 105
Dobby is getting ideas above his station - das ist ein feststehender Ausdruck. Zum Beispiel, wenn Dienstmädchen zu hoch hinauswollen, schnippische Antworten geben und einen eleganteren Hut tragen als die gnädige Herrschaft. Aber "er hat zu hohe Ansprüche" ist nicht völlig daneben.

Seite 105
Sowohl Dobby, als auch Winky und die anderen Hauselfen, sprechen KEIN „korrektes“ Englisch. Bei Winky heißt es zum Beispiel immer I is..“ (Seite 89) und im Allgemeinen wird die Regel „he, she, it – ’s’ muss mit“ bei jeder Person benutzt, was grammatikalisch natürlich völlig falsch ist. Nun hätte Klaus Fritz endlich mal die Gelegenheit etwas „falsches“ auch „falsch“ zu übersetzen, doch was macht er? Er übersetzt es in „richtiges“ Deutsch! Er hat es allerdings nicht erst hier so gemacht, sondern auch schon in vorherigen Bänden. Eigentlich schade, denn bei Hagrid wird seine „falsche“ Aussprache auch „falsch“ ins Deutsche übersetzt.

Seite 106
Fervently - heißt "hitzig, mit Leidenschaft", aber auch "bestimmt, mit Nachdruck". Nur nicht "trocken".

Seite 109
His (Bagmans) round face gleaming like a great, excited Edam. - "Sein rundes Gesicht strahlte wie ein großer, erhitzter Edamer." (S. 109) Mag vielleicht ein hübsches Bild sein, ein schmelzender Käse; aber ein aufgeregter Edamer ist schon albern genug.

Seite 111
Die Veela hören auf, zu tanzen: "Wütende Rufe erfüllten das Stadium. Und Harry fand das richtig." Hier fehlt doch was. Und schon ist der Sinn ein ganz anderer. Angry yells were filling the stadium. The crowd didn't want the veela to go. And Harry was with them. Was gewinnt man nur durch so sinnentleerte Kürzungen? Außerdem könnte man das Ganze ein bisschen deutlicher formulieren, z. B. "Und Harry war ganz ihrer Meinung".

Seite 112
Leprechauns in red waistcoats - "Leprechans in roten Schürzen". Westen. Nicht Schürzen. Westen.

Seite 112
A minute lamp of gold or green - warum leuchtet die auf deutsch "grün und rot"?

Seite 114
The bulgarian beater's small club - sein "kleiner Stock" (S. 114)?! Sein kleiner Schläger, oder?

Seite 114
He was pressing his Omnioculars so hard to his eyes that his glasses were cutting into the bridge of his nose - "Er drückte das Omniglas so fest an die Augen, dass die Fassung in seine Nasenwurzel schnitt" (S. 114). Was da in Harrys Nasenwurzel drückt, ist nicht die Fassung des Omniglases sondern sein Brillengestell. Er handelt nämlich wie viele Brillenträger (wie ich auch), wenn sie durch ein Fernglas schauen. Er hat die Brille nicht abgesetzt sondern schaut durch sie in das Omniglas.

Seite 119
WichtigDimitrov skins Moran - er "häutet" (S. 119) sie. Na schön, skin heißt "Haut", "häuten" heißt aber flay. Und hier ist doch eher "anrempeln" oder "vorbeischrammen" gemeint. Insgesamt ist die ganze Quidditchsprache ein bisschen ärgerlich die Jugend anschleimend, comic-haft. Ein gutes Team ist "erste Sahne"; einer, der abstürzt, "macht die Platte, rasselt rein"; eine gebrochene Nase "sieht platt aus" - haben wir es mit Bugs Bunny zu tun? Einer, dessen Gesicht verschwollen und blutig ist, sieht "zermatscht" aus, oder "geplättet". Alles nicht falsch, aber es nervt. Gilt ähnlich für hide - kann zwar auch "häuten" bedeuten, sinnvoller ist aber "verdreschen". Hidings sind im Zeitungsenglisch die Raufereien auf Fußballplätzen

Seite 119
The leprechauns (...) formed a giant hand, which made a very rude gesture - nun, das wird wohl ein Stinkefinger sein. Ist das "eine wüste Geste" (S. 119)?

Seite 119
Und hier schwingen die Treiber mal wieder "heftig ihre Stöcke" (S. 119) - und nicht ihre Schläger!

Seite 123
Der bulgarische Botschafter hat verschwiegen, dass er Englisch spricht, Cornelius Fudge ist verstänlicherweise not amused: ... and you have been letting me mime all day - "Sie haben mich den ganzen Tag Pantomime spielen lassen". Auf Deutsch sagt er was anderes: "... und ich habe den ganzen Tag für Sie den Kasper gemacht." (S. 123) Ist schon was anderes, oder?

nach oben

Kapitel 9

Seite 125
Don't tell your Mom, you've been gambling ... "dass ihr euer ganzes Geld verwettet habt". Nun, das heißt doch, dass das Geld weg ist - was hier noch keiner ahnt.

Seite 125
"...die mit purpurrot bespannte Treppe" ... the purple-carpeted stairs. Okay, rot. Aber was? Teppich, Salami, Krepppapier? Was ist denn das für ein Satz?

Seite 125
Es wird "gegiggelt", anstelle von to cackle, was in der Tat ein boshaftes Kichern ist.

Seite 126
Get up, this is urgent - "Steht auf! Ron - Harry - schnell, das ist kein Scherz!". Nun, wirklich kein Scherz, vor allem aber "dringend".

Seite 127
A crowd of wizards (...) was marching slowly across the field - "marschierte im Gleichschritt langsam über das Feld". Im Gleichschritt? Wo hat er das denn her?

Seite 128
Mr. Weasley schickt die Kinder in den Wald: "verschwindet in den Wald und bleibt zusammen". - Ja und dann? Da fehlt ein Satz von ihm: I'll fetch you, when we've sorted this out. - Warum, warum, warum?

Seite 129
Dark figures wer blundering through the trees ... "Dunkle Gestalten trieben sich zwischen den Bäumen herum". Wohl eher "stolperten zwischen den Bäumen herum". Zumal es hier ja niemand gefährliches ist.

Seite 129
Shouts and panicked voices were reverberating ... "waberten". Wohl eher "hallten"? Aber meinetwegen.

Seite 129
Draco Malfoy's (...) drawling voice - seine "schnarrende Stimme". Nun, wäre er preussischer Landjunker, würde er wohl schnarren. Da er jedoch ein britischer Aristokrat ist, klingt das anders, nämlich arrogant-gelangweilt langgezogen.Zur Not auch näselnd. Aber nicht so hart, dass es schnarrt.

Seite 129
"Es schien, als fürchteten sie, ein Zauberspruch aus der Menge würde die Roberts-Familie zu Boden stürzen lassen" (S. 129). Nein, nicht davor haben die Ministeriumsleute Angst: they were scared to perform any spell that might make the Roberts family fall. Sie haben Angst davor, daß die Roberts-Familie zu Boden stürzt, falls sie selbst einen Zauberspruch anwenden.

Seite 130
Language, Weasley ... "Zügle dein Mundwerk, Weasley". Was auf englisch sehr knapp, altklug und arrogant daherkommt, klingt auf deutsch nur geschraubt. Ist aber auch schwierig. Heißt übersetzt eigentlich: "Weasley, du disqualifizierst dich gerade selbst, wenn du hier herumprollst anstatt Haltung und tadellose Manieren zu bewahren, wie ich das tue." Das muss man erstmal in ein einziges Wort kriegen. Vielleicht "Deine Ausdrucksweise, Weasley"?

Seite 130
Scare easy, don't they? - "Ihr kriegt es leicht mit der Angst zu tun, nicht wahr?" Nicht ihr. Die. Die anderen, die da hinten im Wald aufschreien.

Seite 133
Das System der Hauselfen wird mit der Sklaverei verglichen. Hermione ereifert sich: "Es sind solche Leute wie du, Ron, die morsche und ungerechte Ordnungen auch noch stützen..." (S. 133) Das englische rotten bedeutet zwar "morsch", aber in unseren Augen hinkt dieses Bild. Morsch ist etwas, das brüchig ist und zerfällt. Ich glaube, Hermione würde dieses System eher als "verkommen" bezeichnen

Seite 133
Auf dem Weg durch den Wald kamen sie an einer Gruppe von goblins vorbei. Die werden im Deutschen zu "Leprechauns" (S. 133). Zwar sind das auch Kobolde, aber Goblins führen in der Zaubererwelt die Bank und sind hinter Geld her wie "der Hund hinter den Kaninchen". Die diebische Freude über das gewonnene Geld passt besser zu ihnen als zu ihren irischen Vettern. Außerdem dürften das die Goblins sein, denen Ludo Bagman das Geld geschuldet hat und die ihm im Wald aufgelauert haben (s. S. 764).

Seite 135
Ludo Bagman is (...) not on top of things - "Nicht geradeauf dem Laufenden". Na, eher "nicht Herr der Lage".

Seite 135
Splayed feet - "gespreizte Füße". Das sind eher Plattfüsse. [Anm: Es gibt im orthopädischen Fachjargon sowohl Platt- als auch Spreizfüße.]

Seite 137
Constellation - ist kein "Gestirn", sondern ein ganzes Sternbild. Klar, sind ja auch viele grüne Sterne, die das Dunkle Mal bilden.

Seite 139
"Ein Zauberer mit stoppeligem braunem Bart" - Amos Diggory hat seinen Bart wieder!

Seite 141
Ludo Bagman (...) spähte kichernd zu dem smaragdgrünen Schädel hoch." Nun, wenn er hier kichert, dann macht er sich höchst verdächtig. Das tut er aber nicht. (...) goggling upwards at the emerald green skull. Goggle. Nicht giggle. Goggle. Das heißt sowas wie "glotzen". Ist auch sehr viel plausibler.

Seite 141
Barty Crouch in höchster Erregung ... still talking in the same jerky fashion, barely moving his lips: "der immer noch am ganzen Leib zuckte und die Lippen kaum bewegte". Das ist ein bischen fett, oder? Er spricht abgerissen, abgehackt, aber Zuckungen am ganzen Körper?

Seite 144
Zaubersprüche:
Aus Stupefy wurde "Stupor", das ist okay.
Enervate bleibt "Enervate", soll das nun englische oder deutsche/lateinische Aussprache haben??
Prior Incantato wird zu "Prior Incantado" Wieso? Ist egal, ist bloß Küchenlatein, aber wieso?

Seite 144
Der Schatten des letzten Zaubers erscheint ... as though it was made of thick grey smoke - "aus dickem grünen Rauch". Wieso?

Seite 149
Several ruined tents were still smoking ..."kokelten noch" ... qualmten noch.

Seite 149
Holding a bedsheet to his bleeding arm - "ein Leintuch". Gut, "Leintuch" ist im Oberdeutschen dasselbe, was man andernorts als "Bettlaken" zu bezeichnen pflegt. Aber nicht jedes Bettlaken ist aus Leinen, und nicht jedes Leintuch wird als Bettlaken verwendet - das eine Wort meint das Material, das andere den Verwendungszweck. So betrachtet, träfe "Bettlaken" den Sachverhalt eigentlich genauer ...

Seite 150
Das Verhalten von Winky ist "peinlich für ihn [Mr Crouch] und das Ministerium" (S. 150). Wieso für das Ministerium? Embarrassing him in front of the whole Ministry... Es ist nur peinlich für Mr Crouch, dass Winky ihn vor all seinen Kollegen in diese unangenehme Lage gebracht hat.

Seite 151
Mr Weasley erklärt: and knowing what you're about to find inside [...] Everyone's worst fear ... the very worst ... - "... und du weißt genau, was du drin vorfinden wirst ... das Schlimmste ..." (S. 151). Die Steigerung an dieser Stelle fällt im Deutschen unter den Tisch. Leider, denn die Erklärung und auch Mr. Weasleys Reaktion und Erzählstrategie bauen zusätzliche Spannung beim Leser auf, der sich vorstellt, wie er selbst in dieser Situation reagieren würde.

Seite 152
One of those nutters - "einer dieser Hirnis". Schon wieder ein Fall von Onkel Fritz spricht die Sprache der Jugend. Wann habt ihr zum letzten Mal das Wort "Hirni" gehört? Benutzt das überhaupt noch jemand?

Seite 153
Harry knew he ought to feel exhausted - "wußte, daß er eigentlich erschöpft war" (S. 153). War? Nee, daß er sich eigentlich erschöpft fühlen sollte.

Seite 153
Charlie's snores filled the tent - "Bills Schnarchen (ließ) das Zelt erzittern" (S. 153). Daß man die Zwillinge verwechselt, ok, aber Bill und Charlie? Zudem kann lautes Schnarchen nervend sein, aber hier füllt nur das Zelt und läßt es nicht erzittern.

nach oben

Kapitel 10

Seite 154
"Die Zelte verpackten sich an diesem Morgen von ganz allein." Wirklich? Nee. Mr. Weasley used magic to pack up the tents.

Seite 156
Rita Skeeter - "Rita Kimmkorn". Skeeter hat irgendwas mit Tontaubenschießen zu tun, von daher sind Kimme und Korn nicht ganz daneben. Aber trotzdem

Seite 162
Balaclava ist eine Mütze, die bloß die Augen freilässt - wo man früher, als es noch Demos gab, "Hasskappe" zu sagte. Hier wird "Kopfschützer" draus, nun, beim Drachenfangen auch nicht verkehrt.

Seite 162
Wenn man Fritz wörtlich nimmt, müssen Harry, Ron und Hermione sich ein einziges Exemplar des "Lehrbuchs der Zaubersprüche" teilen. "Hermine war ins Lehrbuch der Zaubersprüche, Band 4, vertieft, das Mrs. Weasley für sie, Harry und Ron in der Winkelgasse besorgt hatte" (S. 162).

Seite 163
Eigentlich bedeutet die Redwendung the fat's really in the fire now soviel wie "nun ist wirklich der Teufel los".

Seite 164
Owl Treats werden zu "Eulenkeksen". Kein Fehler, aber Treats (Vergnügen, Gratisbewirtung) sind zumindest in Amerika etwas mehr als bloße Kekse. An Halloween gehen dort die Kinder von Haus zu Haus und rufen Trick or Treat, frei übersetzt soviel wie: "Süßigkeiten oder wir spielen dir einen Streich.". Verschiedene Leckereien für Haustiere - in der großen Gruppe "Hundekuchen" - werden auch als Treats angeboten. Im Deutschen liegt das Problem daher eher in der Assoziation "Keks" gleich "Krümel und süß".

Seite 165
Vault - ist eher ein Gewölbe als ein "Verlies", das ist eher dungeon.

Seite 165
Miranda Goshawk - "Miranda Habicht".

Seite 165
Mrs Weasley hat einige Dinge in der Winkelgasse besorgt. Ron „... lüpfte einen Stapel Pakete auf Harrys Feldbett...“ (Seite 165), „... heaved a pile of parcels onto Harry´s camp bed…” (Seite 138). Wer kennt heutzutage denn noch das Wort „lüpfte“? Besser wäre hier wohl etwas umgangssprachlicheres, wie „... hob einen Stapel Pakete auf Harrys Feldbett...“

Seite 166
Harry's bottle green dress robes - sind einfach nur "grün". "Flaschengrün" ist aber schöner. Grasgrün wär nur schwer vorstellbar, es sei denn bei Ms Skeeter vielleicht. Insgesamt scheinen Zauberer auf 80er Jahre Farben zu stehen, dunkelgrün, lila, schwarz. Nun, das war die Jugend von Ms Rowling.

Seite 166
A funny spluttering noise - "ein merkwürdiges Spotzen und Keuchen". Was ist "Spotzen"? Nordlichter werden mit diesem süddeutschen Ausdruck für "Ausspucken" nicht unbedingt viel anfangen können. Dabei hat Pig sich doch nur verschluckt.

nach oben

Kapitel 1-10 - Kapitel 11-20 - Kapitel 21-30 - Kapitel 31-37

Twitter
HPXperts-Shop
Besucher
User online:
137
Team online:
0
Heute:
4910
Gestern:
5709
Gesamt:
67523495
Im Chat:
0
Top-News
Suche
Umfrage
Was war das tollste Geschenk, das Harry je bekommen hat?
die Eule Hedwig von Hagrid
620 Stimmen (62 %) (620)
ein Feuerblitz von Sirius
189 Stimmen (19 %) (189)
diverse Weasley-Pullis von Molly
52 Stimmen (5 %) (52)
selbst gestrickte Socken von Dobby
47 Stimmen (5 %) (47)
etwas anderes
46 Stimmen (5 %) (46)
ein Taschenmesser mit Zubehör von Sirius
22 Stimmen (2 %) (22)
eine selbst geschnitzte hölzerne Flöte von Hagrid
10 Stimmen (1 %) (10)
ein Besenpflege-Set von Hermine
7 Stimmen (1 %) (7)
eine Kiste Stinkbomben von Ron
2 Stimmen (0 %) (2)
ein Taschenspickoskop von Ron
0 Stimmen (0 %) (0)
996 Stimmen
Updates
Freitag, 20.01.
Eine neue Fanfiction von Kira Snapeaddict
Donnerstag, 29.12.
2 neue FFs von Laila Malfoy & Seamus ODonnell
Mittwoch, 28.12.
Neue FF von Kira Snapeaddict
Zitat
Viele professionelle Lektoren in Deutschland haben die phantastische, witzige und originelle Schreibweise von J. K. Rowling entweder nicht wahrgenommen oder haben dafür keine Sensibilität.
Rufus Beck