Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
H├Ârb├╝cher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
W├Ąhrungsrechner
Forum
F.A.Q.
├ťber uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Gurkensalat


Buch 1 Buch 2 Buch 3 Buch 4 Buch 5 Buch 6 Buch 7

Zur Gurkensalat-Startseite


Harry Potter und der Gefangene von Askaban

In diesem Buch gibt es 404 Gurken!

Direkt zu den Gurken der einzelnen Kapitel:

Gurkensalat 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
21 22

Direkt zu den Gurken der Kapitelbereiche:

Kapitel 1-10 - Kapitel 11-20 - Kapitel 21-22


Seitenangaben nach der deutschen Ausgabe bei Carlsen bzw. der britischen (Taschenbuch-)Ausgabe bei Bloomsbury.


Wichtige Vorbemerkung

TextverstŘmmelung?!
Als die Gurkensammler, die Band 3 in der englischen Ausgabe kannten, die deutsche Fassung in die Finger bekamen, fielen ihnen fast die Augen aus dem Kopf: Dieser Band schien in der deutschen Erstausgabe einer regelrechten Zensur unterworfen worden zu sein. Vor allem was Sirius Black betrifft, fiel auf, dass im Deutschen gerade die Stellen unterschlagen worden waren, an denen Sirius aufbrauste, sich also als Held mit kleinen Fehlern prńsentierte.
Au▀erdem fehlten etliche Stellen, die sich mit schwierigen ethischen Problemen (z. B. Verantwortung) befassten: Warum etwa Lupin Dumbledore nicht darŘber informiert hat, dass Sirius ein Animagus ist; ob Harry die Karte des Rumtreibers abgeben soll usw. Besonders krass schien uns der Text des 18. Kapitels vom deutschen ▄bersetzter bzw. Verlag "verstŘmmelt" worden zu sein.

In einer spńteren, revidierten Version tauchten die entsprechenden Stellen allerdings auf einmal in dem Wortlaut auf, den wir aus dem Englischen kannten. Ein Teil dieser neuen Fassung ist an einer Anmerkung zu Beginn des Buches zu erkennen: "Revidierte Fassung, spńtere ─nderungen im Original sind in dieser Ausgabe berŘcksichtigt." ─nderungen im Original?

Kurzfristige ─nderungen am Original
Dass die deutsche Erstausgabe an einigen Stellen sehr stark vom englischen Text abweicht, hat folgenden Grund: Joanne K. Rowling hat ihr Manuskript offenbar relativ kurz vor dem Druck noch einmal Řberarbeitet, teilweise sogar sehr intensiv. Der deutsche ▄bersetzer hat diese Řberarbeitete Fassung jedoch nicht bekommen. Ein gro▀er Anteil vermeintlich besonders grober Gurken im dritten Band beruht also auf ─nderungen in der englischen Vorlage, die Klaus Fritz nie zu Gesicht bekommen hatte! Weder der deutsche Verlag der Harry-Potter-BŘcher, noch der ▄bersetzer ist daher fŘr fehlende Textstellen verantwortlich, die auf Grund der spńten ▄berarbeitung des Originalmanuskriptes durch J. K. Rowling zustande kamen.

Die beiden Fassungen miteinander zu vergleichen und die Strategien dieser ▄berarbeitung zu untersuchen, ist eine sehr reizvolle Aufgabe, denn wann bekommt man schon einmal die Gelegenheit, der Autorin in ihrer Schreibwerkstatt sozusagen Řber die Schulter zu gucken?

Wir haben diese ─nderungen in unserer Gurkensammlung durch den Zusatz: Erste Fassung (meint die deutsche Erstausgabe) bzw. Revidierte Fassung (meint die spńtere deutsche Ausgabe, in die die ─nderungen eingearbeitet wurden) markiert.


Kapitel 1

Seite 5
A History of Magic, by Bathilda Bagshot - "Geschichte der Zauberei von Adalbert Schwahfel" (S. 5). Eine Namens├╝bersetzung, die allein tut schon mal weh. Und warum wohl aus der englischen Autorin im Deutschen ein Mann wird ...? Das passiert eben, wenn man nicht nur die Wechstaben verbuchselt, sondern gleich ganze Namen: Fritz verquirlt Frau Bagshot hier offenbar mit Adalbert Waffling, Autor des Erstkl├Ąssler-Lehrbuchs Magical Theory.

Seite 5
In seinem Geschichtsbuch liest Harry folgendes: Non-magic people (...) were particulary afraid of magic in medieval times" - "Im Mittelalter hatten besondere nichtmagische Menschen (...) Angst vor der Zauberei." (S. 5) Grober Schnitzer ! Particulary ist erstens ein Adverb, kein Adjektiv, und bezieht sich zweitens aufs Angsthaben, nicht auf die Muggel. Also: 'Nichtmagische Menschen (...) hatten im Mittelalter besonders gro├če Angst vor der Zauberei.'

Seite 6
Aunt Petunia and Uncle Vernon had hoped that (...) they would be able to squash the magic out of him (=Harry). - "Tante Petunia und Onkel Vernon (hatten) gehofft, (dass) sie ihm die Zauberei schlie├člich austreiben (w├╝rden)." (S. 6) Das klingt im Deutschen so, als h├Ątte Harry immer gewusst, dass er ein Zauberer ist und dass er immerzu gezaubert h├Ątte. Hat er aber nicht, er war v├Âllig ahnungslos, bis Hagrid ihm ... na ja.. 'Die Zauberei von ihm fernhalten' vielleicht?

Seite 7
Warum wird hier detention mit "Arrest" ├╝bersetzt (S. 7)? Im Band 2 und sp├Ąter in Band 3 sind es "Strafarbeiten". Die Zeiten des Karzers sind wohl vorbei. Snape w├╝rde Harry wohl einen Monat nachsitzen lassen.

Seite 7
Ob Harry das T├╝rschlo├č "mit einer Nadel" geknackt hat (S. 7), wird im Original nicht erkl├Ąrt.

Seite 7
Ron Weasley, who was one of Harry's best friends - "Ron Weasley, der beste Freund Harrys." (S. 7) Harry hat mehr als einen besten Freund. Hermine z├Ąhlt doch wohl zweifellos ebenfalls als Freundin. Allerdings kann man Fritz hier zugutehalten, da├č es im Englischen keine Unterscheidung zwischen Freund und Freundin gibt - girlfriend und boyfriend stehen f├╝r eine engere Beziehung als f├╝r reine Freundschaft.

Seite 8
Zu Rons grandiosem Telefongespr├Ąch mit Onkel Vernon (S. 8): Kein Fehler in der ├ťbersetzung, aber im Englischen wird durch die Gro├čbuchstaben sch├Ân deutlich, da├č Ron ins Telefon br├╝llt. I'M - A - FRIEND - OF - HARRY'S - FROM - SCHOOL - . Geht im Deutschen leider verloren.

Seite 8
Wenn Rons Lautst├Ąrke klar ist, versteht man auch Mr Dursleys Reaktion: Uncle Vernon jumped and held the receiver a foot away from his ear - "Onkel Vernon (hielt)... den H├Ârer eine Handbreit von seinem Ohr weg" (S. 8). Onkel Vernon ist zwar sicher nicht der Schlankeste, aber bestimmt ist seine Hand trotzdem nicht einen Fu├č (= 30,5cm) breit. Die Stelle ist allerdings auch schwer zu ├╝bersetzen, da der "Fu├č" als L├Ąngenma├č bei uns nicht ├╝berm├Ą├čig bekannt ist. 'Ein halber Meter' w├Ąre deshalb fast genauso falsch.

Seite 9
He (Harry) leant on the sill - "Er lehnte sich gegen den Fensterrahmen" (S. 9). Nein, er lehnte sich gegen die Fensterbank.

Seite 10
Dass die Dursleys Harry 10 Jahre lang (ten years) L├╝gen ├╝ber den Ursprung seiner Narbe erz├Ąhlt haben, wird im Deutschen ├╝bergangen (S. 10).

Seite 11
Die drei Eulen kommen, two of them holding up the third, which appeared to be unconscious - "zwei davon hielten eine dritte, die ohnm├Ąchtig schien, mit den Krallen" (S. 11). Wo kommen denn die Krallen her? Jedenfalls nicht von Rowling.

Seite 11
Woher der ├ťbersetzer wei├č, dass das P├Ąckchen der dritten Eule "gro├č" ist (S. 11)? Keine Ahnung. Magischer Geheimdienst vermutlich. Denn aus dem englischen Text kann er es nicht haben.

Seite 13
Harry kann sich genau daran erinnern when Ron's old wand had snapped - "als Rons alter Zauberstab abgeknackst war" (S. 13). 'Abgeknackst' gef├Ąllt selbst der Rechtschreibpr├╝fung von MS Word nicht. Snap hei├čt unter anderem schlicht und einfach "abbrechen"; "zerbrechen" h├Ątte es hier auch getan. "Als Rons alter Zauberstab zerbrochen war."

Seite 14
Erste Fassung: Nachdem Harry Rons Brief samt P.S. gelesen hat, schaut er sich Percy Weasley auf dem Foto noch einmal genauer an: "Percy [...] sah besonders schmuck aus mit seinem neuen silbernen Abzeichen, das auf dem Fes schimmerte.* Harry - das ist ein Taschenspickoskop." (S. 14)
Revidierte Fassung: Beim * steht in der ├╝berarbeiteten englischen Ausgabe ein ganzer Absatz mehr - siehe das im Folgenden Fettgedruckte:
Percy [...] was looking particulary smug. He had pinned his Head Boy badge to the fez perched jauntily on top of his neat hair, his horn-rimmed glasses flashing in the Egyptian sun.
Harry now turned to his present and unwrapped it. Inside was what looked like a miniature glass spinning top. There was another note from Ron beneath it.

Harry - this is a Pocket Sneakoscope.


In der deutschen Erstausgabe, wo der Absatz fehlt, wirkt die Szene etwas unzusammenh├Ąngend. Wo kommt auf einmal das Spickoskop her, das in der deutschen Fassung ├╝berhaupt nicht beschrieben wird? Harry h├Ąlt es pl├Âtzlich einfach in der Hand. Punkt. Und Rons Brief und seine kurze Notiz, die auf zwei v├Âllig verschiedene Zettel geschrieben sind, gehen nahtlos ineinander ├╝ber - der deutsche Leser kratzt sich am Kopf und wundert sich, wieso nach dem P.S. noch so ein Absatz kommt, ohne dass P.P.S. davor steht. Durch Rowlings ├ťberarbeitung bedingt?

Seite 15
Hermine schreibt an Harry: "Ich hoffe, es geht dir gut und sie haben deine Knochen heil gelassen." (S. 15) Die Dursleys m├Âgen Harry nicht sehr gut behandeln, das hei├čt aber noch lange nicht, dass sie ihn k├Ârperlich misshandeln. Im Englischen erkundigt Hermine sich lediglich, ob es Harry gut geht.

Seite 16
WichtigHe (Harry) had been the youngest person in a century - "Er war einer der j├╝ngsten seit hundert Jahren" (S. 16). Klingt weniger beeindruckend als im Original. Harry war der j├╝ngste seit hundert Jahren.

Seite 16
Harry hat Hermines Brief gelesen: Harry laughed again as he put Hermione's letter aside - "Schmunzelnd legte Harry Hermines Brief beiseite." (S. 16) Harry lacht. Er schmunzelt nicht. Klingt meiner Meinung nach auch viel zu sehr nach jovialem ├Ąlterem Herren, nicht nach einem kleinen Jungen.

Seite 17
Das Monsterbuch der Monster hat schon eine eigenartige Art, sich zu bewegen: (it) scuttled sideways along the bed like some weird crab. - "(Es) klappte seitlich ├╝ber das Bett hinweg wie ein widerlicher Krebs" (S. 17). Seit wann hei├čt weird "widerlich" und nicht mehr "seltsam" - mu├č denn alles Fremde immer gleich eklig sein? Und um ehrlich zu sein: Ich habe noch nie einen Krebs 'hinwegklappen' sehen. Eine der Bedeutungen von to scuttle ist 'krabbeln'. Das w├Ąr' Ihr Wort gewesen, ... ;-)

Seite 17
Harrys Reaktion, als das Buch versucht abzuhauen: Uh oh - " Urrgh" (S. 17). Selbst wenn man kein Fan der Teletubbies ist, sollte man wissen, dass Uh oh ein Ausdruck der Besorgnis ist, der nahende Probleme ank├╝ndigt ('Oh oh' auf deutsch). In der ├ťbersetzung klingt's, als ob Harry sich vor dem Buch ekelt.

Seite 17
The book (...) shuffled rapidly across the room. - "Das Buch schlurfte rasch durch das Zimmer" (S. 17). Die ├ťbersetzung ist nicht falsch, die wesentliche Bedeutung von to shuffle ist tats├Ąchlich 'schlurfen'. Aber Schlurfen meint doch gerade keine 'rasche', sondern eine langsame, m├╝hselige Bewegung. Rowling denkt hier wohl eher an Sportarten wie American Football oder Rugby: Dort ist shuffle eine schnelle Seitw├Ąrtsbewegung.

Seite 19
WichtigDie Zustimmungserkl├Ąrung muss im Englischen entweder Onkel Vernon oder Tante Petunia unterschreiben. Im Deutschen braucht Harry die Unterschrift von beiden (S. 19).

Seite 19
Erste Fassung: Als Abschluss des Briefes findet sich ein nettes PS von Professor McGonagall: "PS: Professor Dumbledore und ich w├╝nschen ihnen einen fr├Âhlichen Geburtstag, Harry." (S. 19) Herzlichen Dank, Professor. Aber passt denn so ein pers├Ânlicher Wunsch in einem offiziellen Brief zu Ihrem strengen Image?
Revidierte Fassung: Das PS wurde gestrichen.

nach oben

Kapitel 2

Seite 20
Kapitel├╝berschrift: Aunt Marge's Big Mistake - "Tante Magdas gro├čer Fehler" (S. 20) Aus Aunt Marge wird im Deutschen "Tante Magda". Hoppla - die beiden Namen sehen zwar recht ├Ąhnlich aus, sind aber grundverschieden! W├Ąhrend Marge die Kurzform von "Marjorie" (alias Margaret) ist, leitet sich "Magda" von "Magdalena" ab.

Seite 20
Harry hat Geburtstag, und keiner merkt's : Far from whishing Harry a happy birthday, none of the Dursleys gave any sign that they had noticed Harry enter the room, but Harry was far too used to this care. - "Keiner der Dursleys nahm Notiz davon, dass Harry in die K├╝che gekommen war, geschweige denn, dass ihm einer zum Geburtstag gratuliert h├Ątte." (S. 20) Da fehlt doch was: "... aber Harry hatte sich ohnehin schon viel zu sehr an diese Behandlung gew├Âhnt." Ist es vielleicht unwichtig, wenn ein Kind schon so lange schlecht behandelt worden ist, da├č es gar nichts anderes mehr gewohnt ist?

Seite 21
Tante Petunia w├Ąre so gerne etwas Besonderes: Harry knew Aunt Petunia would simply love to be the one to call the hotline number. Im Deutschen dagegen erscheint sie fast als Angsthase: "Harry wusste, da├č Tante Petunia nichts lieber tun w├╝rde, als den Notruf anzul├Ąuten." (S. 21) Traut sich die Gute einfach nicht? Nee. Ganz abgesehen davon, dass norddeutsche Gem├╝ter mit "anl├Ąuten" wohl kaum etwas anfangen k├Ânnen, sollte man vielleicht auch Mrs Dursleys Herzenswunsch noch deutlicher vermitteln. Harry wei├č n├Ąmlich, dass Tante Petunia es genie├čen w├╝rde, diejenige zu sein, die den Notruf w├Ąhlt.

Seite 21
"Very true,"said Aunt Petunia, who was still squinting into next door's runner-beans. - "'Wie wahr', sagte Tante Petunia, die immer noch die Bohnenstangen nebenan taxierte." (S. 21) Taxieren? Okay, die Bedeutung ist schon korrekt, aber welches Kind kennt das Wort 'taxieren'? Warum nicht einfach w├Ârtlich to squint = "schielen"? Dann hie├če das Ganze: "'Wie wahr', sagte Tante Petunia, die immer noch zu den Bohnenstangen nebenan hin├╝ber├Ąugte." H├Ârt sich doch noch viel mehr nach einer heuchlerisch-neugierigen Frau an ...

Seite 22
Erste Fassung: "Bei ihrem letzten Besuch war Harry versehentlich ihrem Lieblingshund auf den Schwanz getreten" (S. 22).
Revidierte Fassung: Die genaue Zeitangabe samt anatomischer Korrektur werden eingef├╝gt, jetzt steht da "Pfote" (S. 22) statt "Schwanz", wie im Englischen: On her last visit, the year before Harry had started at Hogwarts, Harry had accidentally trodden on the paw of her favourite dog.

Seite 22
Tante Magda hat Harry schon ganz sch├Ân zugesetzt. Mit ihrem Gehstock verhinderte sie, dass Harry an Dudleys f├╝nftem Geburtstag Dudley beim musical statues besiegt. Im der ├ťbersetzung wird aus daraus ein "B├Ąumchen-wechsel-dich-Spiel" (S. 22). Leider nicht ganz getroffen. Bei 'B├Ąumchen-wechsel-dich' geht's doch darum, m├Âglichst schnell die Pl├Ątze zu tauschen. Musical statues dagegen ist ein Kinderspiel, bei dem Kinder zur Musik tanzen und die Musik pl├Âtzlich abgeschaltet wird. Die Kinder m├╝ssen dann regungslos stehen bleiben, und wer sich bewegt oder ein Ger├Ąusch macht, ist raus - und dann wird die Musik wieder angestellt. Klingt beinahe wie 'Reise-nach-Jerusalem', wo man sich beim Stoppen der Musik schnell auf einen Stuhl setzen mu├č, oder wie "Ochs am Berge". Es wird sich doch wohl eine passendere Entsprechung finden lassen?!

Seite 22
Noch eine Untat von Tante Magda. Ein paar Jahre nach diesem Geburtstagsfest schenkt sie Harry zu Weihnachten eine Packung Hundekuchen und Dudley a computerised robot. Bei Fritz wird das zu einem "ferngesteuerten Senkrechtstarter" (S. 22). Detailkram, aber trotzdem nicht richtig.

Seite 23
Wieso bezeichnet sich Tante Petunia als "Mamchen" (S. 23)? Mummy lie├če sich doch wohl besser mit "Mami" oder "Mutti" ├╝bersetzen.

Seite 24
Als Onkel Vernon losfahren und Tante Magda abholen will, l├Ąuft Harry ihm nach und wird unfreundlich angeschnauzt, er d├╝rfe nicht mitfahren. 'Like I wanted to come,' said Harry coldly. - "'Will ich auch nicht', sagte Harry k├╝hl." Das kommt vom Sinn zwar hin, ist im Deutschen aber trotzdem noch zu schwach ausgedr├╝ckt. Besser: "Als ob ich mitkommen wollte." (S. 24) Harry k├Ąme nicht im Traum auf die Idee, Tante Magda abzuholen.

Seite 26
Harry knew perfectly well that Dudley only put up with Aunt Marge's hugs because he was well paid for it, and sure enough, when they broke apart, Dudley had a crisp twenty-pound note clutched in his fat fist. (S. 22) - "Harry wusste genau, dass Dudley Tante Magdas Umarmungen nur ertrug, weil er gut daf├╝r bezahlt wurde. Beim Abschied w├╝rde er eine knisternde Zwanzig-Pfund-Note in seiner fetten Faust finden." (S. 26f) Was hei├čt hier "w├╝rde"? Die Zwanzig-Pfund-Note ist keine hellsichtige Zukunftsvision von Harry, die ist Fakt - Dudley hat sie in der Hand, als die Umarmung sich l├Âst.

Seite 26
'Do something about your hair,' Aunt Petunia snapped. - "'Mach was mit deinen Haaren', schnappte Tante Petunia." (S. 26) Schnappen? Man schnappt nach Luft, man schnappt sich etwas, aber wenn man ├Ąrgerlich redet, schnauzt man, oder - in Tante Petunias Fall - man "keift". To snap bedeutet, dass man jemandem mit scharfer Stimme anschnauzt, nicht etwa, dass man in Atemnot ger├Ąt.

Seite 26
Erste Fassung: Einmal mehr ziehen Harrys Haare Kritik auf sich: "Tante Petunia krittelte doch liebend gern an ihm herum, und je zerzauster er aussah, desto gl├╝cklicher war sie." (S. 26)
Revidierte Fassung: Aus Petunia mach' Magda, entsprechend der englischen Marge: Aunt Marge loved criticising him, so the untidier he looked, the happier she would be.

Seite 26
Dudley hat sich "frisiert", his blond hair plastered flat to his fat head - "das Blondhaar flach auf den fetten Sch├Ądel geklebt" (S. 26). Ist nicht wirklich falsch ├╝bersetzt, aber 'Blondhaar' klingt gestelzt wie aus einem Roman von Hedwig Courths-Mahler (und wenn man pingelig ist, k├Ânnte man sich fragen, ob Dudley wirklich nur ein Haar hat). "Die blonden Haare" w├Ąre wesentlich schlichter und passender. Aber wir folgen nunmal lieber dem Motto: Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht?

Seite 26
Tante Magda ist jedenfalls begeistert von ihrem Dudley: Aunt Marge (...) seized Dudley in a tight one-armed hug and planted a large kiss on his cheek." - "Tante Magda [...] dr├╝ckte Dudley mit einem Arm schraubstockfest an ihr Herz und pflanzte ihm einen Kuss auf die Wange." (S. 26) 'Schraubstockfest' kann man durchgehen lassen, 'pflanzen' nicht, denn der Kuss wird ja wohl kaum auf Dudleys Wange wachsen. Wenn man es so umgangssprachlich ausdr├╝cken wollte, wie Rowling es tut, k├Ânnte man 'dr├╝ckte ihm einen fetten Kuss auf die Backe' schreiben. Man pflanzt Blumen, Str├Ąucher und B├Ąume. Aber keine K├╝sse.

Seite 27
Erste Fassung: Igitt - den Hund aus der Tasse trinken lassen (S. 27)! Tante Marge hat schon komische Sitten ...
Revidierte Ausgabe: Die Stelle wurde ge├Ąndert - der Hund darf jetzt nur noch aus der Untertasse (saucer) schlabbern.

Seite 27
Erste Fassung: Harry schleppt den Koffer der Tante die Treppe hoch - und dann? L├Ą├čt er ihn einfach dort oben stehen?
Revidierte Ausgabe: Statt nur die Treppe hoch tr├Ągt Harry Tante Marges Koffer nun bis ins freie Schlafzimmer (S. 27) - into the spare bedroom (S. 30).

Seite 27
Colonel Fubster - "Oberst Stumper" (S. 27). Gibt's einen logischen Grund, den Namen zu ersetzen? ├ťbersetzt ist er jedenfalls nicht, denn was sollte "Stumper" bedeuten? "St├╝mper"?

Seite 28
Tante Magda l├Ą├čt kein gutes Haar an Harry: 'Don't you say 'yes' in that ungrateful tone'. - "Sag nicht in diesem unh├Âflichen Ton 'ja', h├Ârst du" (S. 28). Warum so sanft, wenn sie ihn im Original doch so sch├Ân anmotzen darf? "Wirst du wohl nicht in diesem undankbaren Ton 'ja' sagen?" br├Ąchte Tante Magdas Abneigung besser zum Ausdruck. Kann man sich aber dr├╝ber streiten.

Seite 28
'Do they use the cane at St Brutus's, boy?' - "Machen sie in St. Brutus auch vom Rohrstock Gebrauch, Bursche?" (S. 28) Hilfe - sp├Ątestens seit Monty Python's Das Leben des Brian klingt "Bursche" irgendwie l├Ącherlich, auf jeden Fall aber ist es veraltet - da kann man ja gleich "Knabe" oder "Kerl" sagen. "Junge" kl├Ąnge moderner und gleichzeitig herablassender.

Seite 28
Erste Fassung: Tante Magda findet es gut, dass die Kinder in St. Brutus geschlagen werden: "In neunzig von hundert F├Ąllen hilft eine gute Tracht Pr├╝gel." (S. 28)
Revidierte Ausgabe: St. Brutus ist eine noch brutalere Zuchtanstalt geworden: A good trashing is what's needed in ninety-nine cases out of a hundred. 99 von 100 also, nicht nur 90.

Seite 29
Noch mal ein herablassendes boy, diesmal als "'B├╝rschchen" ├╝bersetzt. Schon besser, warum nicht gleich beim ersten Mal so?

Seite 32
Erste Fassung: A Charm to Cure Reluctant Reversers (S. 35) wird ├╝bersetzt als "Ein Zauber zur Kur widerstrebender Wiederg├Ąnger" (S. 32).
Revidierte Ausgabe: Statt "Wiederg├Ąnger" steht nun "R├╝ckw├Ąrtsg├Ąnger".

Seite 34
Obwohl Harry gegen seine Wut anzuk├Ąmpfen versucht, kann er sie schlie├člich nicht mehr z├╝geln und bl├Ąht Tante Magda zum Luftballon auf: She was entirely round now, like a vast life buoy [...] her hands and feet stuck out weirdly ... - "Sie war jetzt kugelrund, wie ein riesiger Wasserball [...], H├Ąnde und F├╝├če stachen merkw├╝rdig ab ..." (S. 34) Ein Wasserball ist rund, das ist wohl richtig. Aber Rowling will hier auch auf die Gr├Â├če anspielen. Eine life buoy ist eine (Rettungs-)Boje, in jedem Fall erheblich gr├Â├čer als ein Ball und au├čerdem schwerf├Ąlliger. Und "H├Ąnde und F├╝├če stachen ab"? "Standen ab" k├Ąme dem ├╝blichen deutschen Sprachgebrauch n├Ąher. "Abstechen" und "Abstehen" sind zwei v├Âllig verschiedene Dinge.

Seite 35
Erste Fassung: Schlie├člich steht Harry vor der T├╝r, - "mit Hedwigs K├Ąfig unter dem Arm schleifte er mit dem andern den Koffer hinter sich her" (S. 35). Wieso "mit dem andern"? Dass er nicht nur mit einer Hand K├Ąfig und Koffer schleppt, versteht sich von selbst. Verwirrt beim ersten Lesen - st├╝nde da "mit Hedwigs K├Ąfig unter dem einen Arm", w├Ąr's nicht so schlimm.
Revidierte Fassung: "Und schon war er drau├čen auf der dunklen, stillen Stra├če, den Koffer hinter sich herziehend und Hedwigs K├Ąfig unter dem Arm." - heaving his heavy trunk behind him, Hedwig's cage under his arm. Dass der Koffer heavy, also "schwer" ist, erf├Ąhrt man leider im Deutschen nicht.

nach oben

Kapitel 3

Seite 36
Mit "Der Fahrende Ritter" (S. 36) umgeht Fritz das Problem, kann aber leider nicht verhindern, dass der Witz verloren geht. Den Knight Bus mit "Fahrender Ritter" zu ├╝bersetzen, ist zwar sch├Ân kurz und blumig, aber v├Âllig witzlos. Gut, das englische Wortspiel ist nicht zu retten: The Knight Bus hat im Englischen die gleiche Aussprache wie The Night Bus also "Der Nachtbus". Au├čerdem haben die beiden deutschen W├Ârter - im Gegensatz zu Knight und Bus - GAR NICHTS mit dem Wesen des Knight Bus zu tun. Erstmal Ritter: Sicherlich ist das die g├Ąngige erste ├ťbersetzung von Knight, aber nach all den Zauberschach-Szenen im ersten Band sollte man wissen, dass Knight auch den Springer auf dem Schachbrett bezeichnet. Und das trifft's, womit wir dann auch bei Fahrend sind: In erster Linie F├äHRT der Knight Bus n├Ąmlich nicht, sondern h├╝pft ├╝ber die Britischen Inseln.

Seite 36
Harry sitzt allein auf der kleinen Mauer und befindet sich in einer miserablen Lage, in the dark Muggle world, with absolutely nowhere to go. - "in der Welt der Muggel gestrandet und weit und breit niemand, an den er sich h├Ątte wenden k├Ânnen" (S. 36). Dass dem Leser hier das "Dunkle" (dark) unterschlagen wird, ist nicht so wild. Schlimm wird's erst danach. Rowling spricht davon, dass Harry absolut nicht wei├č, wohin er gehen soll. Fritz spricht davon, dass Harry absolut nicht wei├č, zu wem er gehen soll. Ein kleiner, aber bedeutender Unterschied.

Seite 43
WichtigDas Ignorieren der Gro├čbuchstaben und vor allem auch der Kursivschrift (hier: fett) f├╝hrt dazu, dass die wichtige Aussage verloren geht: 'He murdered thirteen people?' said Harry handing the page back to Stan, 'with one curse?' - "'Er hat dreizehn Menschen umgebracht?', sagte Harry und gab Stan die Seite zur├╝ck, 'mit einem Fluch?'" (S. 43) Die deutsche ├ťbersetzung wirkt, als bezweifle Harry die Tatsache, dass man Menschen mit einem Fluch umbringen kann. Im Englischen ist er aber erstaunt, dass man mit einem einzelnen Fluch so viele Menschen, n├Ąmlich 13, umbringen kann.

Seite 44
Harry prompted apologetically - "... hakte Harry mit Verzeihung heischender Miene nach" (S. 44). Ja, Harry hat gerade "Voldemort" gesagt. Ja, es tut ihm leid. Warum aber muss er so umst├Ąndlich "um Verzeihung heischen" (ein bl├Âdes Wort) und darf nicht einfach "kleinlaut" oder "zerknirscht" reden?

Seite 45
WichtigStan redet ├╝ber Sirius' Flucht aus Azkaban: Mind, I don't fancy 'is chances against them Azkaban guards ... - "M├Âchte gar nicht wissen, was die W├Ąrter dort mit ihm angestellt haben" (S. 45). Das sind zwei v├Âllig unterschiedliche Sachen: Im Original geht's um Sirius Fluchtchancen, denn Stan ist ├╝berrascht, dass Sirius trotz der Dementoren entkommen konnte. Im Deutschen dagegen geht's offenbar um die Dinge, die ihm vor seiner Flucht in Azkaban angetan worden sind.

Seite 45
Harry hat ein schlechtes Gewissen: feeling worse than ever - "...der sich jetzt noch elender f├╝hlte" (S. 45). Nicht vollkommen falsch, aber einen Tick zu schwach: "elender als je zuvor".

Seite 45
Erste Fassung: "Hagrid, der Wildh├╝ter von Hogwarts, hatte erst letztes Jahr ein paar Monate dort verbracht" (S. 45f).
Revidierte Ausgabe: Die Stelle wurde ge├Ąndert, entsprechend der englischen Version: Hagrid the Hogwarts gamekeeper had spent two months there only last year - "Hagrid, der Wildh├╝ter von Hogwarts, hatte erst letzes Jahr zwei Monate dort verbracht." (S. 45f) Besser so, denn unter "ein paar Monaten" stellt man sich ja doch einen l├Ąngeren Zeitraum als "zwei Monate" vor.

Seite 46
Schlie├člich fragt Stan nach Harrys Ziel in London: 'Diagon Alley' said Harry. 'Righto' said Stan - "'Winkelgasse.', sagte Harry. Die Winkelgasse war eine versteckte Stra├če voller Zaubererl├Ąden. Dort war auch die Gringotts-Bank. 'Na gut', sagte Stan." (S. 46) Sicher nicht b├Âse gemeint, noch einmal zu erkl├Ąren, was die Winkelgasse ist. Aber unn├Âtig. Mrs Rowling hat's auch so gesehen ...

Seite 47
Stan sieht Fudge: he was goggling at the [...] entrance - "Er starrte glubsch├Ąugig auf den [...] Eingang" (S. 47). "Glubsch├Ąugig" mag zwar witzig klingen. Schlicht und einfach "glotzen" kann man aber auch ohne Glubschaugen.

Seite 47
Fudge ist dankbar, will aber trotzdem weg vom Fahrenden Ritter: '... but he (Harry) and I need to step inside the Leaky Cauldron now' - "Wir beide gehen jetzt rein in den Tropfenden Kessel -" (S. 47). Fudge spricht im Original mit Stan, und zwar ziemlich reserviert und abwimmelnd - er bricht das Gespr├Ąch einfach ab. Eben wie ein Minister, der vom minderen Fu├čvolk genervt ist: "Wir m├╝ssen weiter". Auf Deutsch klingt's aber auf einmal so, als ob er sich mit bem├╝hter P├Ądagogik an Harry wendet, und die Reserviertheit ist futsch - es klingt eher wie eine unterschwellige Drohung.

Seite 48
Stan und Ern schleppen Harrys Sachen in den Tropfenden Kessel, looking around excitedly - "Sie sahen sich verwirrt um" (S. 48). Excited hei├čt "aufgeregt", "erregt" und unter Umst├Ąnden auch "nerv├Âs". Aber nicht "verwirrt"! Stan und Ern sind aufgeregt, weil sie gerade zwei Promis begegnet sind.

Seite 50
It didn't occur to Harry to put Fudge right - "Harry hatte keine Lust, Fudge eines Besseren zu belehren" (S. 50). Harry hatte nicht nur keine Lust, es w├Ąre ihm ├╝berhaupt nicht in den Sinn gekommen, Fudge zu verbessern.

Seite 52
Harry m├Âchte so gerne nach Hogsmeade, aber auch Fudge kann ihm nicht helfen. 'No, I'm sorry, Harry, but rules are rules.' - "Nein, tut mir leid, Harry, aber die Vorschriften sind nun mal so." (S. 52) Klingt wieder nicht nach einem Beamten. "Vorschrift ist Vorschrift" h├Ątte dem Charakter des Ministers besser entsprochen.

nach oben

Kapitel 4

Seite 54
Cobbled street bedeutet "mit Kopfsteinen gepflasterte Stra├če". Dies erzeugt doch ein anderes Bild als eine profane "Pflasterstra├če" (S. 54), wom├Âglich noch mit Betonsteinen.

Seite 54
Erste Fassung: Beschreibung der G├Ąste im Tropfenden Kessel: "und einmal sogar ein Wesen, das irgendwie verd├Ąchtig aussah und aus seinem dicken wollenen Kopfsch├╝tzer heraus einen Teller voll roher Leber bestellt." (S. 54)
Revidierte Fassung: In der englischen Ausgabe steht die Stelle so: and, once, what looked suspiciously like a hag, who ordered a plate of raw liver from behind a thick woolen balaclava. Nicht das Wesen sah verd├Ąchtig aus, sondern das Wesen sah verd├Ąchtig nach einer hag aus. Das Oxford Dictionary definiert hag folgenderma├čen: witch; ugly old woman, especially one who does, or is thought to do, evil. In der revidierten Fassung: "und einmal sogar ein Wesen, das verd├Ąchtig nach einer Vettel aussah".

Seite 54
Harry sieht beim Fr├╝hst├╝ck unter anderen wild-looking warlocks - "wild aus den Augen stierende Hexenmeister" (S. 54). Looking meint hier wohl weniger die Blicke der Hexenmeister, als vielmehr ihr Aussehen: Sie sehen wild aus, nicht drein.

Seite 55
Erste Fassung: Harry belauscht zwei Zauberer, die sich ├╝ber ihre Eink├Ąufe unterhalten. Der eine redet den anderen als "Alter" an.
Revidierte Fassung: Statt "Alter" lautet die Anrede nun "alter Junge" (S. 55) - it's a lunascope, old boy. Besser, klingt nicht so nach Stra├čenslang.

Seite 55
Durch Rowlings ├ťberarbeitung bedingt? Nun ist Harry auf sich gestellt und gleich ern├Ąhrt er sich ungesund, denn er "verbrachte die langen, sonnigen Tag damit [...] in den Stra├čencaf├ęs Eis zu essen" (S. 55). In der ├╝berarbeiteten englischen Fassung dagegen beschreibt Rowling nur, dass er dort i├čt; dass auf seinem Speiseplan insbesondere Florean Fortescues sagenhafte Eisbecher stehen, erz├Ąhlt sie erst einige S├Ątze sp├Ąter.

Seite 56
Der Anblick des neuen Feuerblitzes l├Ą├čt die M├Âchtegernexperten staunen: Irish International Side's just put in an order for seven of these beauties - "Die Irischen Internationalen haben gerade sieben dieser Sch├Ânheiten bestellt" (S. 56). Die Internationalen? Gibt's bei den Zauberern kommunistische Besenfans? Da ist wohl eher die irische (Quidditch-) Nationalmannschaft gemeint.

Seite 57
Madam Malkin's Robes for All Occasions - "Madam Malkins Anz├╝ge f├╝r alle Gelegenheiten" (S. 57). Anz├╝ge tr├Ągt man h├Âchstens, wenn man im Zaubereiministerium arbeitet. Der Zauberer von heute tr├Ągt Roben, Anz├╝ge sind Muggle-wear ...

Seite 57
Ganz sch├Ân aggressive B├╝cher: the books grappled with each other - "Die B├╝cher klatschten und schnappten nacheinander" (S. 57). Schnappen lassen wir mal stehen. Aber klatschen? Applaudieren sich die B├╝cher gegenseitig? To grapple l├Ąsst sich hier perfekt mit "raufen" ├╝bersetzen, im K├Ąfig findet nichts anderes als eine B├╝cherschl├Ągerei statt.

Seite 57
Erste Fassung: Noch einmal die B├╝cher. Harry zieht seine B├╝cherliste hervor: The Monster Book of Monsters was listed as the set book for Care of Magical Cratures. Now Harry understood why Hagrid had said it would come in useful. He felt relieved - "Das Monsterbuch der Monster war das Lehrbuch f├╝r den Unterricht in Pflege magischer Gesch├Âpfe. Jetzt war ihm leichter ums Herz". (S. 57) Der fettgedruckte Satz fehlt in der deutschen Version. Rowling will hier den Leser noch mal daran erinnern, dass Harry das Buch schon hat und von wem er es hat, dadurch betont sie Hagrids F├╝rsorge.
Revidierte Fassung: Nun ist der Satz auch im Deutschen da: "Nun begriff Harry, warum Hagrid gesagt hatte, es w├╝rde noch n├╝tzlich sein." (S. 57)

Seite 58
Armer Manager bei Flourish & Blotts. Nie wieder will er diese B├╝cher bestellen: It's been bedlam! -"Es ist die H├Âlle!" (S. 58) Ganz so schlimm meinte Rowling es dann doch nicht. Bedlam ist ein "Tollhaus" (nach dem Bethlehem Royal Hospital f├╝r Geisteskranke in London, im Volksmund "Bedlam"). "Das reinste Tollhaus" oder "wie in der Irrenanstalt" w├Ąren passende deutsche Ausdr├╝cke. Doch nicht gleich die H├Âlle ...

Seite 59
Harry sieht auf dem Buch der Todesomen den riesigen Hund: It looked oddly familiar... - "Es kam ihm unheimlich bekannt vor ..." (S. 59) Das W├Ârtchen odd kann zwar auch "unheimlich" bedeuten, hier passt aber eher "merkw├╝rdig". "Es kam ihm seltsam bekannt vor ..." beschreibt Harrys Gef├╝hl wesentlich besser.

Seite 59
Eines von Harrys B├╝chern: Intermediate Transfiguration - "Verwandlungen: Die Zwischenstufen" (S. 59). Die Zwischenstufen von was? Von Verwandlungsprozessen? Nee. Intermediate ist ein Schwierigkeitsgrad. Das Buch hei├čt also "Mittelschwere Verwandlungen" oder "Verwandlungen f├╝r Fortgeschrittene".

Seite 60
Erste Fassung: Harry sieht in der Winkelgasse den armen Neville Longbottom, der seine B├╝cherliste verlegt hat und von seiner Gro├čmutter ausgeschimpft wird: "Er (Neville) wurde gerade von seiner recht stattlichen Gro├čmutter zur Schnecke gemacht." (S. 60)
Revidierte Fassung: Rowling f├╝gt einen Satz ein (fettgedruckt), der daran erinnert, dass Harry Neville gegen├╝ber ein etwas schlechtes Gewissen hat: He [Neville]) was being told off by his very formidable-looking grandmother. Harry hoped she never found out that he'd pretended to be Neville while on the run from the Ministry of Magic. Auch im Deutschen ist der Satz jetzt da: "Harry hoffte, sie w├╝rde nie spitzkriegen, dass er auf der Flucht vor dem Zaubereiministerium vorget├Ąuscht hatte, er sei Neville." (S. 60)

Seite 62
Scabbers - "Kr├Ątze" (S. 62). Gut, das englische Wort f├╝r Kr├Ątze ist scab, das kann aber auch "Schurke, Halunke" bedeuten. Abgewrackt und lumpig klingt der Name allemal, auch f├╝r deutsche Ohren. Wenn der Doppelsinn in der ├ťbersetzung sowieso verlorengeht, wieso kann man dann nicht das Original stehenlassen?

Seite 63
Im Tierladen: It was smelly - "Die Luft war schlecht" (S. 63). Nur keine Zur├╝ckhaltung, heraus mit der vollen Wahrheit: "Es stank".

Seite 63
Aus custard-coloured furballs werden im Deutschen "senffarbene Pelzb├Ąllchen" (S. 63) - da hat jemand wohl custard (Eiercreme) mit mustard (Senf) verwechselt.

Seite 63
"Giftige orangerote Schnecken" (S. 63). Da ist es wieder, das unerkl├Ąrliche Orangerot. Im Englischen steht nur orange.

Seite 66
Hermine berichtet, dass Krummbein schon lange bei der Hexe gewesen war, weil niemand ihn wollte. 'I wonder why', said Ron sarkastically - "'Das wundert mich auch', sagte Ron mit s├Ąuerlicher Miene." (S. 66) Der Sarkasmus geht im Deutschen vollkommen verloren - da steckt noch ein bisschen mehr drin als nur eine saure Miene.

Seite 68
Bruderliebe bei den Weasleys: We tried to shut him (=Percy) in a pyramid, verk├╝nden die Zwillinge - "Wir wollten ihn in eine Pyramide einmauern." (S. 68) Fred und George Weasley haben eine Menge Unsinn im Kopf, aber unter die Maurer sind sie (noch) nicht gegangen. Sie wollten Percy lediglich "einsperren".

Seite 69
Wichtig[...] just like Ron's did when he was under pressure - "wie die von Ron, wenn ihn etwas bedr├╝ckte" (S. 69). Under pressure bedeutet "unter Druck stehen", also gestresst sein. "Bedr├╝ckt sein" ist was anderes.

Seite 69
WichtigErste Fassung: George und Fred ziehen Percy erneut auf, mit den Wagen des Ministeriums, die sie nach King's Cross fahren sollen: 'And there'll be little flags on the bonnets, with HB on them -'
'- for Humungous Bighead.'
- "'Und auf die K├╝hler stecken sie kleine Wimpel mit G.W. drauf.' - 'f├╝r Gewaltiger Angeber.'" (S. 69) Was f├╝r eine interessante Abk├╝rzung! G.W. f├╝r Gewaltiger Angeber!? Warum hier nicht G.A. steht, wird wohl f├╝r immer ein Geheimnis des ├ťbersetzers bleiben. Der HB-Witz geht im Deutschen komplett verloren: Head Boy (daf├╝r steht nat├╝rlich die Abk├╝rzung HB im Original) wird im Deutschen mit "Schulsprecher" ├╝bersetzt. Dass man hier nicht die Abk├╝rzung "SS" verwenden kann, versteht sich von selbst.
Revidierte Ausgabe: "Gewaltiger Angeber" wird jetzt korrekt mit "G. A." abgek├╝rzt.

Seite 72
Mr Weasley ├╝ber Sirius Black: Black is deranged, Molly - "Black hat sie nicht mehr alle" (S. 72). "Du hast sie nicht mehr alle", sagen Kinder zueinander, aber Mr Weasley als Ministeriumsbeamter wird das sicher nicht ├╝ber Sirius sagen - daf├╝r g├Ąbe es auch wesentlich h├Ąrtere Ausdr├╝cke. "Er ist geistesgest├Ârt."

Seite 73
Fred und George verzaubern Percys Abzeichen: The badge now read 'Bighead Boy' - "'Gro├čsprecher' hie├č es jetzt auf der Plakette." (S. 73) Wo soll da der Witz im Deutschen sein? H├Âchstens "Gro├čmaul" w├Ąre witzig gewesen, aber das ist eben zu weit von "Schulsprecher" (Fritz' ├ťbersetzung von Head Boy) entfernt. So gehen Wortspiele der Autorin im Original leider verloren...

nach oben

Kapitel 5

Seite 75
The sooner we get on the train, the better - "Je fr├╝her wir zum Zug kommen, umso besser", sagte Ron, und nicht "Wird Zeit, dass wir losfahren", wie's in der offiziellen ├ťbersetzung steht. Die sind noch nicht sp├Ąt dran, Ron will nur Percy aus dem Weg gehen.

Seite 75
He's accusing me of dripping water - Percy beschuldigt ihn, er "behauptet" es nicht nur, wie's im Deutschen dasteht.

Seite 75
WichtigErste Fassung: Tee auf dem Bild von Percys Freundin: her nose has gone all blotchy - "weil ihre Nase ganz pustelig geworden ist" (S. 75). "Pusteln" sind eine Form von Ausschlag. Aber wieso sollte ein Foto allergisch auf Tee reagieren? Blotchy bedeutet 'fleckig'. Die gute Penelope auf dem Bild hat nur Teeflecken auf ihrer Nase.
Revidierte Fassung: Die Pusteln sind zugunsten der Flecken verschwunden: "Sie hat das Gesicht unter dem Rahmen versteckt, weil ihre Nase ganz fleckig geworden ist... " (S. 75)

Seite 75
Drei Frauen beim Fr├╝hst├╝ck: All three of them were rather giggly. - "Alle drei giggelten und kieksten." (S. 75) Leider ist das Wort "giggeln" nicht in allen Gegenden des deutschen Sprachraums ├╝blich, um die alberne Kicherei von h├Âchstgradig pubertierenden Personen vor allem weiblichen Geschlechts zu bezeichnen. Offenbar vertraut Fritz auch nicht darauf, dass jeder wei├č, was damit gemeint ist, deshalb erg├Ąnzt er sicherheitshalber noch "kieksen".

Seite 76
A small wickerwork basket stood beside the heap of trunks, spitting loudly. Hier faucht tats├Ąchlich der Weidenkorb, in der deutschen Fassung dagegen kommt nur lautes Fauchen aus dem Korb. 'Ne Kleinigkeit, aber es klingt im Englischen netter.

Seite 76
Ministry car als "Dienstwagen" zu ├╝bersetzen ist schon okay, obwohl wir eigentlich finden, dass ein Ministeriumsfahrzeug noch um mindestens eine Klasse besser ist als ein schlichter Dienstwagen.

Seite 76
WichtigDurch Rowlings ├ťberarbeitung bedingt? Dass die Eulen Hedwig und Hermes nicht nur auf ihren K├Ąfigen sitzen, sondern auch noch "├╝ber den Gep├Ąckstapel herrschen" ist eine deutsche Erfindung (S. 76), falls sich die Stelle nicht durch Rowlings ├ťberarbeitung erkl├Ąren l├Ąsst.

Seite 78
Erste Fassung: Die armen Tiere - Hedwig und Krummbein werden "in der Gep├Ąckablage" verstaut.
Revidierte Fassung: Die Kinder "stellten Hedwig und Krummbein auf ihr Gep├Ąck" (S. 78) - stowed Hedwig and Crookshanks in the luggage rack (S. 82).

Seite 79
Ron "h├Ąlt" Harry nicht nur die Zugt├╝r auf (S. 79), er rei├čt sie auf, denn die Schaffner werden sie schon geschlossen haben.

Seite 80
Harry will mit Ron und Hermione reden, und Ginny soll nicht zuh├Âren. 'Go away, Ginny,' said Ron. 'Oh, that's nice,' said Ginny huffily. - "'Geh mal kurz weg, Ginny.', sagte Ron. 'Oh, wie nett.', sagte Ginny beleidigt." (S. 80) Warum ist Ginny beleidigt? Abgesehen vom fehlenden 'bitte' ist Ron doch ganz nett. Tja, im Englischen sieht die Sache schon anders aus. Go away hei├čt so viel wie "Hau ab, mach ne Fliege".

Seite 80
Und noch was zur selben Stelle, Ron, Harry und Hermine schicken Ginny aus dem Zugabteil: "'Oh, wie nett', sagte Ginny beleidigt und stolzierte davon. Harry, Ron und Hermine gingen den Gang entlang, auf der Suche nach einem leeren Abteil, doch alle waren voll" (S. 80) Warum gehen die drei aus dem Abteil, wenn Ginny sowieso weg ist? Sind die Zwillinge mit im Abteil? Warum werden sie dann nicht erw├Ąhnt?

Seite 81
Lehrer f├╝r Verteidigung gegen die dunkeln K├╝nste: There were rumors that the job was jinxed. - "Ger├╝chten zufolge brachte diese Stelle kein Gl├╝ck." (S. 81) Das ist zu schwach aus gedr├╝ckt. Die Stelle ist "verflucht".

Seite 81
WichtigHermine ist geschockt von Harrys Bericht und hat die H├Ąnde vor den Mund gepresst. She finally lowered them (the hands) to say ... - "Endlich ├Âffnete sie den Mund und sagte ..." (S. 81). Wie, sie sagt was und hat die H├Ąnde noch immer vor dem Mund? Woher wissen wir dann ├╝berhaupt, dass sie den Mund aufmacht?

Seite 81
Rons Meinung ├╝ber Harry, falls der nach Sirius suchen w├╝rde: How thick would Harry have to be ...? - "Harry m├╝sste doch eine sch├Âne Dumpfbacke sein ..." (S. 81) H├Ątte es "Harry m├╝sste doch ziemlich bl├Âd sein ..." nicht auch getan?

Seite 83
Das Angebot im Honigtopf: "Pfefferkekse" (S. 83). Wie langweilig. Im Englischen werden Pepper Imps (Pfefferteufelchen) verkauft. Auch deutsche Kinder k├Ânnten mit diesem Bild wohl etwas anfangen (Haribo-Gummiteufel!). Sp├Ąter werden sie korrekter als "Pfefferkobolde" ├╝bersetzt.

Seite 83
Clotted Cream wird mit "Schlagsahne" ├╝bersetzt (S. 83). Nicht ganz richtig, aber auch nicht falsch. Schlagsahne hei├čt whipped cream. Clotted Cream ist Sahne, die durch Abstehen und anschlie├čendes langsames K├Âcheln eingedickt wird. In England wird sie zu Scones, Obstsalat und ├Ąhnlichem gegessen. Devonshire und Cornwall sind f├╝r ihre Clotted Cream ber├╝hmt.

Seite 83
Kein Fehler: Shrieking Shack - "Heulende H├╝tte" (S. 83). Um die identischen Anfangsbuchstaben zu behalten, wurde der Entsetzensschrei (Shriek) zum Heulen.

Seite 83
Prof. McGonagall, head of Gryffindor House - "Prof. McGonagall, die das Haus Gryffindor leitete" (S. 83). Warum nicht die Hauslehrerin von Gryffindor, in den anderen B├Ąnden wird head of houses doch auch mit "Hauslehrer" ├╝bersetzt...

Seite 84
Ron was about to answer back - "Ron wollte gerade zur├╝ckfauchen" (S. 84). Uno momento, hier faucht nur Crookshanks. Answer back hei├čt soviel wie: "eine freche Antwort geben", "widersprechen", "sich mit Worten verteidigen".

Seite 85
Unsch├Âne Begegnung im Zug: Draco Malfoy, flanked by his cronies, Vincent Crabbe and Gregory Goyle - "Draco Malfoy, Vincent Crabbe und Gregory Goyle"(S. 85). Dass Draco "von seinen Kumpanen flankiert" wird, f├Ąllt schnell mal unter den Tisch ...

Seite 86
Dracos Beleidigung Potty and the Weasel - "Potty und das Wiesel" (S. 86) ist nicht ganz einfach zu ├╝bersetzen, ohne den Zusammenhang zu zerrei├čen. Potty ist n├Ąmlich eigentlich ein "T├Âpfchen". Leider hat das im Deutschen nichts mit Potter gemeinsam. Also kann man Fritz hier keinen Vorwurf machen. Aber wie w├Ąr's mit "P├Âttchen"?

Seite 88
Ron bet├Ątigt sich als Fensterputzer. W├Ąhrend er im Deutschen aber das ganze Fenster wischt (S. 88), putzt er im Englischen a patch - "eine Stelle des Fensters".

Seite 88
Verwirrung in der Dunkelheit. 'Not here!' said Harry hurriedly. 'I'm here!' - "'Nicht hier!' sagte Harry rasch" (S. 88). Dass er noch warnt: "Ich sitze hier!", wird im Deutschen ausgelassen.

Seite 89
There was a hand [...] and it was glistening, greyish, slimy-looking and scabbed, like something dead that had decayed in water - "und es war eine glitzernd graue, schleimige Hand, wie die eines Toten, der zu lange im Wasser gelegen hatte" (S. 89). Hier haben sich einige Ungenauigkeiten eingeschlichen: die Hand war nicht nur glitzernd, gr├Ąulich, schleimig aussehend und verschorft, sondern sie glich auch etwas Totem, das im Wasser vermodert oder verfault ist. Igitt. Wollte man dieses drastische Bild den kleinen Lesern nicht zumuten?

Seite 94
WichtigErste Fassung: Malfoy schaut Lupin herablassend an: "Oh, no - er- Professor". Auch hier f├Ąllt im Deutschen die Hervorhebung (hier: fett) weg (S. 94). Leider! Denn dadurch versteht man nicht, dass Malfoy die Anrede "Professor" ganz und gar nicht respektvoll verwendet.
Revidierte Fassung: Die Hervorhebung ist da! "Professor" (S. 94) ist nun kursiv gedruckt. Sehr sch├Ân!

Seite 94
Kleinigkeit, aber dass es sich um oak front doors (ein Eichenportal) handelt, f├Ąllt unter den Tisch (S. 94).

Seite 95
Nein, Lupin hat nicht geschrieben, dass Harry einen Ohnmachtsanfall hatte, he was taken ill, was soviel bedeutet wie "erkranken" (S. 95).

Seite 96
WichtigMadam Pomfrey stellt fest: He won't be the first one who collapses. - "da wird er nicht der Letzte sein, der zusammenbricht" (S. 96). Nicht ganz: er wird nicht der Erste sein, der zusammenbricht, bei einer Begegnung mit einem Dementor n├Ąmlich. Klingt so irgendwie tr├Âstlicher f├╝r Harry.

Seite 96
Did he, now? - "Ach, das war nett von ihm." (S. 96) Vielleicht war es das auch, aber hier stellt Madam Pomfrey lediglich fest: "Hat er, wirklich?" Damit bekommt die nachfolgende Feststellung, dass er sein Metier beherrscht, einen anderen Stellenwert.

Seite 97
WichtigProf. Flitwick hat a shock of white hair. Er hat einen wei├čen Haarschopf und keinen "Schock" (S. 97). Selbst wenn man Schock als Ma├čeinheit und nicht als medizinischen Begriff verwendet, stimmt die ├ťbersetzung an allen Ecken und Enden nicht. Ein "Schock" sind 60 St├╝ck von irgendetwas. Der deutschen Fassung zufolge h├Ątte Flitwick also nur noch 60 Haare auf dem Kopf.

Seite 97
Professor Dumbledore hat "meterlanges silbernes Haar und einen Bart" (S. 97f.), klingt so als sei nur sein Haar au├čergew├Âhnlich lang. Nein, im Englischen bezieht sich das "lang" auch auf den Bart: He had several feet of long silver hair and beard.

Seite 99
Rowling beschreibt Snapes Gef├╝hle f├╝r Lupin: it was loathing. Es war "Abscheu" nicht "Hass" wie es im Deutschen ├╝bersetzt ist (S. 99). Ist vielleicht Auslegungssache.

Seite 100
Noch eine Namens├╝bersetzung: Professor Kettleburn - "Professor Kesselbrand" (S. 100). Richtig, aber unn├Âtig.

nach oben

Kapitel 6

Seite 106
Vielleicht "hoppelt" auch ein dickes Pony (S. 106), es klingt aber mehr nach dem Osterhasen. Die englische Beschreibung seiner Gangart lautet ambled, d. h. gem├Ąchlicher Gang. Um in der Wortwahl bei Huftieren zu bleiben, das Pony trabte auf die Wiese.

Seite 107
Erste Fassung: Harry hat den Ritter (Sir Cadogan) nach dem Weg zum Nordturm gefragt. Dessen Reaktion: "Eine Frage!" (S. 107).
Revidierte Fassung: Sir Cadogans freudige Reaktion auf Harrys Anfrage lautet im Englischen A quest! - das ist nicht etwa eine Abk├╝rzung von question, auch wenn Harry ihm tats├Ąchlich nur eine Frage gestellt hat. Sir Cadogan sieht mehr darin: 'Quest' ist eine lange und schwierige Aufgabe, eben etwas f├╝r Ritter und andere Helden, die sich auf eine "Queste" nach dem Gral oder entf├╝hrten Jungfrauen begeben. Ein "Auftrag" oder eine "Mission". Entsprechend wird Sir Cadogans Ausruf in der revidierten Fassung ge├Ąndert in "Eine Aufgabe!" Und einige Zeilen weiter ruft er nicht mehr "Auf geht's", sondern "Auf! Auf!" - f├╝r das englische On! On!

Seite 108
WichtigErste Fassung: Sir Cadogan hat seine Queste erf├╝llt und verabschiedet sich: "Braucht ihr jemals ein edles Herz und eine st├Ąhlerne Luftr├Âhre, dann ruft Sir Cadogan." (S. 108) Luftr├Âhre? Sollte in der Vorlage tats├Ąchlich windpipe gestanden haben?
Revidierte Fassung: Sir Cadogan mag einen Sprung in der Sch├╝ssel haben, aber deswegen preist er doch nicht seine Luftr├Âhre! If ever you have need of noble heart and steely sinew, call upon Sir Cadogan! Das Wort sinew hei├čt w├Ârtlich 'Sehne', im ├╝bertragenen Sinne 'Kraft'. Cadogan preist hier seine 'st├Ąhlernen Muskeln'. Nun lautet Sir Cadogans Abschiedsgru├č so: "Braucht ihr jemals ein edles Herz und st├Ąhlerne Nerven, dann ruft Sir Cadogan!"

Seite 108
Erste Fassung: Die Klasse sammelt sich auf einem "Rundgang"; der Kaminsims im Wahrsagezimmer ist "voll gestellt".
Revidierte Fassung: Nun trifft sich die Klasse auf einem "Treppenabsatz" (f├╝r tiny landing). Und der Kaminsims im Wahrsage-Klassenzimmer ist "├╝berladen" (f├╝r crowded).

Seite 108
Rowling beschreibt das Klassenzimmer von Prof. Trelawney: and the fire which was burning under the crowded mantelpiece was giving off a heavy, sickly sort of perfume as it heated a large copper kettle. W├Ąhrend im Englischen das Feuer den Parf├╝mduft verbreitet, ist es im Deutschen der Kessel: "das Feuer unter dem voll gestellten Kaminsims erhitzte einen gro├čen Kupferkessel, von dem sich ein schwerer, leicht ├╝belkeiterregender Parf├╝mduft ausbreitete" (S. 108).

Seite 109
Prof. Trelawneys Stimme ist soft and misty - "sanft und rauchig" (S. 109). Zugegeben, misty ist nicht ganz einfach zu ├╝bersetzen, aber es beschreibt mehr einen Gem├╝tszustand (sentimental und nostalgisch). "Rauchig" ist eine Vorstufe zu einer kratzigen Stimme und widerspricht 'sanft'.

Seite 110
WichtigDas Programm im Fach Wahrsagen: The first term will be devoted to reading the tea leaves. - "Im ersten Quartal deuten wir Teebl├Ątter." (S. 110) Wer hier aufmerksam die deutsche Version weiterliest, wird feststellen, dass Trelawney nur drei "Quartale" erw├Ąhnt. Das hat auch einen guten Grund. Ein term ist n├Ąmlich kein Viertel-Schuljahr, sondern ein Drittel - der erste dauert von September bis Weihnachten, der zweite von Weihnachten bis Ostern und der dritte von Ostern bis zu den Sommerferien. "Drittel" w├Ąre hier besser gewesen, vielleicht sogar der Fachterm "Trimester". Kommt in Kapitel 15 nochmal vor. ├ťberhaupt tut sich der ├ťbersetzer gerade in diesem Band schwer mit Zeitangaben jeglicher Art. Liegt vielleicht auch dran, dass Zeit hier sehr wichtig ist und immer wieder als Thema aufgegriffen wird, sodass man es manchmal schwer hat, die ├ťbersicht zu behalten. Vielleicht sind auch einige Zeitangaben noch bei der letzten ├ťberarbeitung der englischen Fassung ge├Ąndert worden.

Seite 111
Erste Fassung: Das Lesen aus dem Teesatz ist ganz einfach: Trinken, bis nur noch der Bodensatz da ist, dreimal mit der linken Hand schwenken, und dann - "... st├╝lpt die Tasse auf die Untertasse und gebt sie dann eurem Partner zum Lesen" (S. 111). Hoppla, und wenn dann doch noch was danebenkleckert?
Revidierte Fassung: Rowling f├Ąllt auf, dass die Kinder auf diese Weise eine heillose Kleckerei verursachen k├Ânnten. Dementsprechend schreibt sie: then turn the cup upside-down on ist saucer; wait for the last of the tea to drain away, then give your cup to your partner to read. - "[...] st├╝lpt sie auf die Untertasse, wartet, bis der restliche Tee abgelaufen ist, und gebt sie dann eurem Partner zum Lesen." (S. 110)

Seite 112
Erste Fassung: "Sie schwenkten die verbliebenen Teebl├Ątter, wie Professor Trelawney gesagt hatte, dann tranken sie den letzten Rest aus und st├╝lpten die Tassen um" (S. 112).
Revidierte Fassung: They swilled the dregs around as Professor Trelawney had instructed, they drained the cups and swapped them.

Seite 112
W├Ąhrend im Englischen aus der cup (der Tasse) die Zukunft gelesen wird, ist es im Deutschen die "Untertasse" (S. 112ff.).
Revidierte Fassung: Als Trelawney Harrys Tasse betrachtet, spricht sie auf einmal von der "Tasse" die nicht sch├Ân sei (S. 112). Warum sind nicht auch gleich alle anderen "Untertassen"-Stellen korrigiert worden?

Seite 113
Ron liest in Harrys Teesatz: that looks like an animal (...) it looks like a hippo ... no, a sheep - "Sieht aus wie ein Tier (...) sieht aus wie ein Pferd ... nein, ein Schaf." (S. 113) Ein hippo ist nicht irgendein Pferd. Sondern ein Nilpferd. Ein normales Pferd redet man normalerweise nicht auf Griechisch an.

Seite 113
Ein weiteres allgemeines Problem: You-know-who wird immer als "Du-wei├čt-schon-wer" ├╝bersetzt. Das ist in Ordnung, allerdings gibt es auch in der Zaubererwelt Leute, die man nicht einfach duzt. Auf S. 113 ist es Hermine, die Prof. Trelawney gegen├╝ber besser "Sie-wissen-schon-wer" sagen sollte.

Seite 113
Revidierte Fassung: Harry und Ron sind verwundert dar├╝ber, dass Hermine offene Widerworte gegen Professor Trelawney wagt: They had never heard Hermione speak to a teacher like that before. (S. 117) - "Nie zuvor hatte Hermine so zu einem Lehrer gesprochen." (S. 112) Wirklich? Vielleicht haben die beiden es nur nicht "geh├Ârt", dass ihre Freundin so aufm├╝pfig sein kann? In der Erstausgabe fiel dieses W├Ârtchen n├Ąmlich noch nicht unter den Tisch (S. 113).

Seite 114
The Grim - "Der Grimm". Schwerer zu ├╝bersetzen, als es den Anschein hat. The Grim Reaper steht im Englischen f├╝r den Sensemann, den personifizierten Tod mit Umhang und Sense. Die Anspielung kann leider nicht in die ├ťbersetzung gerettet werden.

Seite 115
Der Fall Sibyll (Sybill) Trelawney:
Die Schreibweise von Trelawneys Vornamen ist nicht eindeutig gekl├Ąrt. Demnach wird in einigen B├╝chern "Sybill" geschrieben und in anderen "Sibyll". Allerdings sind beide Schreibweisen richtig. Es ist also nicht Klaus Fritzs Fehler, wenn er sowohl die eine, als auch die andere Schreibweise verwendet.

Seite 116
McGonagall hat immer noch "Perlaugen" (S. 116). Wenigstens konsequent falsch.

Seite 117
W├Ąhrend Harry sich im Deutschen vor dem "D├Ąmmerlicht und den benebelnden D├╝ften f├╝rchtet" (S. 117), lautet das Original: It was harder to feel scared of a lump of tea leaves. Es fiel ihm schwerer sich (entfernt von dem D├Ąmmerlicht und den D├╝ften) vor einem Klumpen Teebl├Ątter zu f├╝rchten

Seite 117
Da stew mit "Eintopf" ├╝bersetzt wird (S. 117), muss Ron ihn im Deutschen logischerweise mit einem L├Âffel essen. Das englische stew dagegen isst Ron mit einer Gabel.

Seite 121
Orange wird wieder einmal zu "orangerot" (S. 121). Fritzens Lieblingsfarbe?

Seite 121
Revidierte Fassung: Die Hippogreife mit ihren Lederkr├Ągen werden nicht mehr als "Biester" (f├╝r beasts, S. 121 der deutschen Erstausgabe), sondern als "Tierwesen" (S. 120) bezeichnet.

Seite 122
Die Hippogreife sind stolze Tiere, they didn't seem to like being tethered like this - "offenbar konnten sie es nicht leiden, angez├Ąunt zu sein" (S. 122). "Anz├Ąunen"? Hat man ihnen einen Zaun um den Hals geschnallt? Nee, das Wort gibt's nicht. Konnte sich Fritz nicht zwischen 'einz├Ąunen' und 'anbinden' entscheiden?

Seite 125
Malfoy und sein vorlautes Mundwerk haben Konsequenzen: It happened in a flash of steely talons - "Man sah nur ein st├Ąhlernes Schnabelblitzen" (S. 125). Talons sind Krallen. Nicht Schn├Ąbel. Krallen. Wenn's in der Kapitel├╝berschrift richtig ├╝bersetzt wurde, wieso dann nicht auch hier?

Seite 126
Steak-and-kidney pudding wird zu schlichtem "Pudding" (S. 126). Der englische Pudding ist aber eine Art Pastete und keine wabblig-s├╝├če Nachspeise.

Seite 128
Hagrid ist betrunken. Er spricht "mit br├Ąsiger Stimme" (S. 128). Muss wohl ein Mundart-Ausdruck sein, der auch nicht im Grimmschen W├Ârterbuch steht. Es l├Ąsst sich doch wohl auch ein in ganz Deutschland bekannter Ausdruck f├╝r a thickly voice finden, z. B. "mit belegter Stimme", "mit schwerer Zunge".

Seite 129
Dass Ron, Harry und Hermine Hagrid "aus seinem Schlamassel herausholen" (S. 129), ist wohl etwas hoch gegriffen, they back him up sie unterst├╝tzen ihn, falls es zum Schlimmsten komme sollte.

nach oben

Kapitel 7

Seite 130
Boggart - "Irrwicht". Ein Irrwicht oder Irrlicht ist ein mythisches Sumpflebewesen, das ahnungslose Menschen mit seinem Licht in die gef├Ąhrlichen Sumpfbereiche lockt. Der Boggart entpuppt sich aber eher als Gestaltwandler. Warum zum Kuckuck kann man den Namen dann nicht einfach stehenlassen? Aussprechen l├Ąsst er sich jedenfalls auch auf Deutsch.

Seite 130
Malfoy kommt erst sp├Ąt am Donnerstag wieder in den Unterricht, als Gryffindors und Slytherins were halfway through double potions - "... schon die H├Ąlfte der Zaubertrankstunde hinter sich hatten" (S. 130). Fast. Double potions ist eine Doppelstunde im Fach Zaubertr├Ąnke.

Seite 130
'How is it, Draco?', simpered Pansy Parkinson. - "'Wie geht's, Draco?', fragte Pansy Parkinson und schenkte ihm einen bewundernden Blick." (S. 130) Simper hei├čt so viel wie "l├Ącheln", vielleicht noch "albern grinsen". Versteht man das in Deutschland nicht?

Seite 130
Snape was Head of Slytherin house, and generally favoured his own students before all others - "Snape war der Leiter des Hauses Slytherin und lie├č die anderen sp├╝ren, wer seine Lieblingssch├╝ler waren." (S. 130) Im Englischen ist klar, dass Snape die Slytherins bevorzugt. Im Deutschen klingen die beiden Halbs├Ątze, als ginge es um zwei verschiedene Sorten Sch├╝ler. Klarer wird's so: "und bevorzugte normalerweise seine eigenen Sch├╝ler vor allen anderen".

Seite 131
Wichtig"'Professor', schnarrte Malfoy, 'Weasley verhackst├╝ckt meine Wurzeln, Sir.'" (S. 131) Aber nicht doch. Der Duden sagt zu dem Begriff "verhackst├╝cken": "umgangssprachlich f├╝r 'ins Kleinste besprechen und kritisieren'". Weder spricht Ron zu den G├Ąnsebl├╝mchenwurzeln noch kritisiert er sie, er verst├╝mmelt sie einfach. Denn genau das ist die ├ťbersetzung von mutilating. Au├čerdem schnarrt Malfoy nicht sondern er drawled, er spricht "gedehnt" oder "schleppend".

Seite 132
Snape zu Neville: "Sag mir, Bursche ..." (S. 132). Klingt furchtbar gestelzt und altert├╝mlich. "Sag mir, Junge ..." h├Ątte es auch getan.

Seite 133
Dass Snape den armen Neville im Zorn duzt, ist noch in Ordnung, auch ein "Du" kann beleidigend sein. Dass er jedoch bei anderen immer wieder von der h├Âflichen "Sie"-Anrede auf das "Du" oder, was besonders h├Ąufig passiert, auf das "Ihr" im Plural umschwenkt, ist unn├Âtig. Wenn die Lehrer konsequent bei der h├Âflichen Anrede blieben, w├╝rde Snapes beleidigendes "Du" gegen├╝ber Neville und Harry deutlich b├Âsartiger wirken.

Seite 134
Malfoys thin mouth was curving in a mean smile - "Malfoys schmaler Mund bog sich zu einem schiefen L├Ącheln" (S. 134). Liegen wir schief oder hei├čt mean wohl eher "gemein"?

Seite 135
Nevilles Kr├Âte Trevor bekommt den Schrumpftrank, und alles schweigt gespannt. Trevor gulped - "Trevor gluckste." (S. 135) Kr├Âterich, ick h├Âr dir glucksen? Nee. Trevor 'schluckt'.

Seite 137
A deserted corridor - "ein ausgestorbener Korridor" (S. 137). Ausgestorben? Der arme Korridor, er war der letzte seiner Art ... Schwachsinn. Man sagt zwar im Deutschen "wie ausgestorben", aber eigentlich kann etwas nur dann wirklich ausgestorben sein, was vorher mal lebendig war. "Ein verlassener Korridor" oder schlicht "ein leerer Korridor", das h├Ątte auch gen├╝gt.

Seite 138
Peeves mal wieder besonders nett: 'Loony, loopy Lupin' - "Lusche Lusche Lupin" (S. 138). Dieses Spiel mit der Sprache kann kein ├ťbersetzer ins Deutsche retten. Fritz bem├╝ht sich immerhin redlich, den Gag mit den Ls am Anfang zu bewahren, aber loony und loopy stehen f├╝r "verr├╝ckt, bekloppt, ├╝bergeschnappt". Freilich l├Ąsst sich der Bezug von loony auf luna (lat. "Mond") einfach nicht ins Deutsche ├╝bertragen...

Seite 140
WichtigEs scheint, dass englische boggarts andere Orte bevorzugen als deutsche: Wardrobes, the gap beneath beds, the cupboards under sinks, was ├╝bersetzt korrekt lautet: Schr├Ąnke, den Spalt unter Betten, den Schrank unter der Sp├╝le. Der deutsche Irrwicht dagegen liebt "Schr├Ąnke, die L├╝cke zwischen Betten, Sp├╝lk├Ąsten" (S. 140). Vielleicht geht er im Sp├╝lkasten schwimmen?

Seite 141
Lupin erz├Ąhlt von einem Irrwicht, der zwei Leute auf einmal erschrecken wollte und schrecklich scheiterte: Not remotely frightening - "Einfach l├Ącherlich" (S. 141). Das mag vom Sinn her hinkommen, aber es hei├čt eigentlich: "Nicht im Entferntesten be├Ąngstigend."

Seite 143
Erste Fassung: Harry denkt dar├╝ber nach, wie der Boggart bei ihm aussehen wird. Zun├Ąchst denkt er an Voldemort, doch dann "drang ein schrecklicher Gedanke in sein Bewusstsein ... Harry schauderte und sah sich um in der Hoffnung, niemand w├╝rde es bemerken". (S. 143) Warum Harry erschaudert? In der ersten Fassung erf├Ąhrt man es an dieser Stelle noch nicht.
Revidierte Fassung: Rowling f├╝gt einen wichtigen Absatz ein - Harry erblickt einen Dementor. Das ist umso wichtiger, als nur wenige Zeilen sp├Ąter ausdr├╝cklich ein Dementor erw├Ąhnt wird, sodass man sich fragen muss, wieso pl├Âtzlich von einem Dementor die Rede ist. In der zweiten Fassung h├Ąngt die Stelle einfach besser zusammen: a horrible image came floating to the surface of his mind ... A rotting, glistening hand, slithering back beneath a black cloak ... a long, rattling breath from an unseen mouth ... then a cold so penetrating it felt like drowning ... Harry shivered, then looked around, hoping no one had noticed.

nach oben

Kapitel 8

Seite 148
Einmal mehr werden aus robes "Umh├Ąnge" (S. 148). Warum nicht "Roben"? Ein Umhang w├Ąre cape oder gown.

Seite 149
Die Geschichte vom Irrwicht-Snape in den Klamotten von Nevilles Gro├čmutter kennt inzwischen ganz Hogwarts: Snape didn't seem to find it funny. - "Der Einzige, der das nicht komisch fand, war Snape." (S. 149) Stimmt so nicht. Im Englischen wird nur gesagt, dass Snape das offenbar nicht komisch findet. Die anderen Bewohner von Hogwarts werden nicht erw├Ąhnt. Woher soll man dann wissen, dass Snape der einzige ist, der ├╝ber diese Geschichte nicht lachen kann? Was ist z. B. mit Filch?

Seite 149
'Why would anyone bother looking after them (Flobberworms)?' said Ron. - "'Warum sollte sich ├╝berhaupt jemand um sie k├╝mmern?', sagte Ron." (S. 149) Rons Meinung ├╝ber die Flubberw├╝rmer kommt im Deutschen wesentlich sanfter r├╝ber. Bother hei├čt hier soviel wie "sich bem├╝hen/qu├Ąlen/plagen."
"Warum sollte sich irgendjemand damit rumscheren, sich um sie zu k├╝mmern?"

Seite 149
Wo steht, dass man die Figuren und Symbole "schr├Ąg gegen das Licht halten" mu├č (S. 149)? deciphering lop-sided shapes and symbols - "schiefe Figuren und Symbole", da steht nichts von Licht.

Seite 150
Ein "Klumpen" im Hals (S. 150)? Da steht: the memory still brought a lump to his throat. Die deutsche Redewendung lautet: "einen Klo├č im Hals haben." Obwohl lump im engeren Sinne "Klumpen" bedeutet, ist dieses Wort in dem Zusammenhang falsch.

Seite 150
Oliver Wood was a burly seventeen-year-old, now in his seventh and final year at Hogwarts. (S. 108) - "Oliver Wood war ein st├Ąmmiger Sechzehnj├Ąhriger, inzwischen im siebten und letzten Jahr in Hogwarts." (S. 150). Nana, Oliver ist doch keine alternde Hollywood-Diva, die man aus H├Âflichkeit verj├╝ngen m├╝sste!
Revidierte Ausgabe: Oliver wird wieder ordnungsgem├Ą├č zum Siebzehnj├Ąhrigen.

Seite 150
Kleiner Rechenfehler bei der H├Âhe der Quidditsch-Tore: fifty-foot-high - "in zwanzig Meter H├Âhe" (S. 150). 50 Fu├č sind aber nur knapp ├╝ber 15 Meter (genau 15,24 Meter).

Seite 152
... to find the room (Gryffindor common room) buzzing exited - "Im Gemeinschaftsraum der Gryffindors herrschte ein aufgeregtes Summen." (S. 152) Bienen summen. Fliegen summen. Elektrische Ger├Ąte summen. Aber im Gemeinschaftsraum der Gryffindors bedeutet buzzing wohl doch "Gemurmel". Selbst dann, wenn man auch im Deutschen sagen kann "da ging's zu wie in einem Bienenkorb".

Seite 154
WichtigIn Hogwarts mag es ja eigenartige Pflanzen geben, aber puffapod mit "Kartoffelbauchpilz" (S. 154) zu ├╝bersetzen? Einige Zeilen sp├Ąter werden diesem "Pilz" rosa Schoten zugeschrieben. H├Ątte man mit puffapod nichts besseres anfangen k├Ânnen? Puff hei├čt "Rauchen, (Wind)hauch, (Wind)sto├č, Puste", pod, wie sp├Ąter ├╝bersetzt "Schote, H├╝lse". Also z. B. Sto├čschote.

Seite 159
Noch einmal deserted corridors - "ausgestorbene Korridore" (S. 159). Siehe oben (S. 137).

Seite 161
Whizzing Worms - "Pfeifende W├╝rmer" (S. 161). Die beiden identischen Anfangsbuchstaben sind leider nicht zu halten, und vielleicht sind Pfeifende W├╝rmer lustiger als Zischende W├╝rmer.

Seite 162
Harry ├Ąndert seine Meinung: "'Doch', sagte er pl├Âtzlich" (S. 162). - 'Yes,' he said suddenly, putting his tea down on Lupin's desk. Nicht unbedingt wichtig, aber irgendwie beeinflu├čt es doch die Vorstellung des Lesers, dass sich Harry nicht aufgebracht, sondern eher bed├Ąchtig an Lupin wendet.

Seite 163
WichtigHarry spricht sich mit Prof. Lupin aus. 'I did think of Voldemort first,' said Harry honestly. 'But then I - I remembered those dementors.' - "'Ich habe nicht an Voldemort gedacht.', sagte Harry aufrichtig. 'Ich ... ich dachte an einen von diesem Dementoren.'" (S. 163) AUA! Entweder wird Harry im Deutschen zum L├╝gner oder Herr Fritz hat sich mal wieder einen Streich ausgedacht. Selbstverst├Ąndlich hat Harry an Voldemort gedacht, zumindest zuerst. Noch viel schlimmer: In der deutschen Version hat Harry ausschlie├člich an Voldemort gedacht, weil der ganze Dementoren-Absatz in der deutschen Erstausgabe fehlt, siehe Gurke in Kapitel 7.

Seite 163
He (Snape) was carrying a goblet, which was smoking faintly - "Er (Snape) trug einen Becher, aus dem es ein wenig dampfte." (S. 163) Dampf sind winzige Fl├╝ssigkeitstropfen in der Luft. Smoke=Rauch sind winzige Feststoffpartikel in der Luft. Physikalischer Detailkram...

Seite 164
Nun werden die Pfefferkekse zu "Pfefferkobolden" (pepper imps). Warum nicht gleich so (vgl. dagegen S. 83)?

Seite 165
Die Eulen im Postamt: about two hundred owls, all sitting on shelves, all colour-coded - "Gut zweihundert Eulen, alle auf Stangen, alle in verschiedenen Farben" (S. 165). Wir wissen, dass Hedwig eine andere Gefiederfarbe hat als Errol oder Hermes. Doch hier ist nicht die Gefiederfarbe gemeint, sondern die Eulen haben einen Farbcode, der ihren jeweiligen Aufgaben entspricht, unabh├Ąngig von der Gefiederfarbe.

Seite 169
Ob die ├ťbersetzung von Professorhead mit "Herr Professor Doktor Dumbledore" (S. 169) so gl├╝cklich ist? Allerdings f├Ąllt uns auch nichts besseres ein...

nach oben

Kapitel 9

Seite 170
Dumbledore schickt die Gryffindors in die gro├če Halle, wo zehn Minuten sp├Ąter auch the students from Hufflepuff, Ravenclaw and Slytherin, who all looked extremly confused eintreffen - "die verwirrten Haufen aus Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin" (S. 170). Verwirrte Haufen? Ja, man kann die Sch├╝er geradezu plastisch vor sich sehen, wie sie sich in der Gegend herumh├Ąufeln... Im Ernst, "ein Haufen verwirrter Sch├╝ler" steht da, und diese w├Ârtliche ├ťbersetzung w├Ąre auch im Deutschen akzeptabel..

Seite 170
Hundreds of squashy purple sleeping bags - "Hunderte von knuddligen, purpurroten Schlafs├Ącken" (S. 170). Knuddelig, wie s├╝├č und herzig. Nein, von wegen, die Schlafs├Ącke sind einfach nur weich. Und purple ist nicht purpurrot, sondern lila.

Seite 170
Ein weiteres Mal wird aus buzz "Gesumme" (S. 170). Selbe Anmerkung wie in Kapitel 8: buzz steht auch f├╝r "murmeln" oder "Gemurmel".

Seite 171
Hermine ist gl├╝cklich, dass Sirius sich ausgerechnet Halloween f├╝r seinen ├ťberfall ausgesucht hat: The one night we weren't in the tower - "Ausgerechnet heute Abend waren wir nicht im Turm" (S. 171). Hermine klingt im Deutschen, als bedaure sie, Sirius Black nicht ├╝ber den Weg gelaufen zu sein. Im Gegenteil, sie ist gl├╝cklich dar├╝ber!

Seite 173
Dumbledore: I didn't really expect Black to linger - "Ich hatte ohnehin nicht erwartet, dass Black lange tr├Âdelt" (S. 173). Linger ist nicht "tr├Âdeln", sondern "(herum-)lungern" oder einfach "bleiben".

Seite 174
Zeitfehler: The Fat Lady's ripped canvas had been taken off (...) and replaced (...) - "Das zerschlitzte Gem├Ąlde der fetten Dame wurde von der Wand genommen und (...) ersetzt." (S. 174) Das klingt, als passierte es gerade in diesem Augenblick (gleichzeitig in der Erz├Ąhlzeit), in Wirklichkeit ist es l├Ąngst geschehen: "Das zerschlitzte Gem├Ąlde der fetten Dame war von der Wand genommen und (...) ersetzt worden."

Seite 175
Harry wird nach Blacks Einbruch bewacht. Percy [...] was tailing him everywhere like an extremely pompous guard dog. - "Percy Weasley [...] folgte ihm ├╝berallhin wie ein ├Ąu├čerst wichtigtuerischer Leibw├Ąchter." (S. 175) Gibt's in Hogwarts au├čer Percy W. noch irgendeinen anderen Jungen mit diesem Vornamen? Nicht, da├č wir w├╝ssten. Warum aber wird dann das "Weasley" extra hinzugef├╝gt? Au├čerdem wird er im Englischen weniger schmeichelhaft beschrieben, er beschattet Harry wie ein ├Ąu├čerst wichtigtuerischer Wachhund.

Seite 177
Die Erw├Ąhnung von Cedric Diggory l├Ą├čt die drei weiblichen chaser der Gryffindors kichern, was Oliver Wood nicht gef├Ąllt: 'What?' said Wood, frowning at this light-hearted behavior. - "'Was ist denn?', sagte Wood und runzelte die Stirn ├╝ber dieses m├Ądchenhafte Benehmen." (S. 177) Also, selbst ein Mann d├╝rfte so das als frauenfeindlich empfinden (wenn auch nur ein bisschen). "Unbeschwertheit" ist doch nicht allein auf das weibliche Geschlecht fixiert.

Seite 183
Harrys Fr├╝hst├╝ck: porridge - "Haferschleim" (S. 183). Igitt, das klingt schon widerlich. "Haferbrei" l├Ąge n├Ąher. Und klingt auch angenehmer.

Seite 184
Revidierte Fassung: Zwischen "... Donners nicht h├Âren" und "Wie zum Teufel ..." (S. 184) hat Rowling einen Satz eingef├╝gt: Rain was splattering over Harry's glasses - "Der Regen klatschte gegen Harrys Brille".

Seite 185
WichtigLogischer Fehler: "Harry nahm die Brille ab und wischte sie hastig am Umhang trocken" (S. 185). Hey, Harry ist nass bis auf die Knochen. Wo hat er denn den trockenen Umhang her? Im Englischen steht nur he [...] wiped them hurriedly on his robes. Er wischte sie schnell an seinem Umhang ab.

Seite 186
Wer hat hier einen Fehler gemacht: There was another clap of thunder, followed immediately by forked lightning. - "Er sah einen vergabelten Blitz, dem auf der Stelle ein weiterer Donnerschlag folgte." (S. 186) Physikalisch gesehen, folgt der Donner dem Blitz. Soweit ist die deutsche Version richtig. Bleibt die Frage, geh├Ârt der Donner, den Harry h├Ârt, zu dem Blitz, den er sieht. Ist dies nicht der Fall, dann liegt im Original kein Fehler vor. Au├čerdem m├╝sste der Blitz wohl "gegabelt" oder "verzweigt" sein, aber keine Wortmischung aus beidem.

Seite 186
WichtigDer ganze Absatz klingt im Englischen anders. Dort wird aus einer neutralen Perspektive erz├Ąhlt. In der deutschen Version hingegen erleben wir alles aus Harrys eigener Perspektive. There was another clap of thunder, followed immediately by forked lightning. This was getting more and more dangerous. Harry needed to get the Snitch quickly - - "Er sah einen vergabelten Blitz, dem auf der Stelle ein weiterer Donnerschlag folgte. Das wird immer gef├Ąhrlicher dachte Harry. Er musste den Schnatz m├Âglichst bald fangen." (S. 186)

Seite 186
WichtigHarry "rieb sich die Augenlider" (S. 186). Bei dem Wind d├╝rfte es ziemlich gef├Ąhrlich werden, wenn er die H├Ąnde vom Besenstiel nimmt. Shaking his sodden fringe out of his eyes - Er sch├╝ttelte den Kopf, um seine nassen Haare aus dem Gesicht zu bekommen...

Seite 187
Revidierte Fassung: Rowling f├╝gt den hervorgehobenen Satz ein, der sich in der deutschen Erstausgabe noch nicht findet. Die Dementoren kommen zum Spiel: he [Harry] became aware of something moving on the pitch below... Before he'd had time to think, Harry had taken his eyes off the Snitch and looked down. At least a hundred Dementors...

Seite 188
WichtigLogischer Fehler: Harrys Ged├Ąchtnis wird nicht "schnell zur├╝ckgespult" (S. 188). Dann m├╝sste die Reihenfolge der Erinnerungen im n├Ąchsten Satz anders sein. Im Englischen steht n├Ąmlich fast forward - schneller Vorlauf bzw. schnelles Vorspulen.

Seite 191
'Well, you know the Whomping Willow,' said Ron. 'It - it doesn't like being hit' - "Tja, du kennst die Peitschende Weide', sagte Ron. 'Sie - ├Ąhm - mag nicht gern bel├Ąstigt werden." (S. 191) Die Weide wurde nicht bel├Ąstigt, sondern vom Nimbus Zweitausend "getroffen".

nach oben

Kapitel 10

Seite 192
Braven deutschen Kinderlein kann man wohl nicht zumuten, dass wir es hier mit The Marauder's Map, also "Der Karte des Pl├╝nderers" zu tun haben? Stattdessen eine verharmlosende Abschw├Ąchung: "Die Karte des Rumtreibers". ..

Seite 192
Madam Pomfrey insisted on keeping Harry in the hospital wing for the rest of the weekend. - "Madam Pomfrey beschloss resolut, Harry ├╝bers Wochenende im Krankenfl├╝gel zu behalten." (S. 192) Da hilft auch das "resolut" nichts: Madam Pomfrey beschlie├čt nicht, sie besteht darauf, dass Harry f├╝r den Rest des Wochenendes im Krankenfl├╝gel bleibt. Naja, das Resultat ist dasselbe...

Seite 192
Hagrid sent him a bunch of earwiggy flowers that looked like yellow cabbages. - "Hagrid schickte ihm einen Strau├č Ringelblumen, der wie ein gelber Kohlkopf aussah." (S. 192) Jede einzelne der Blumen sieht aus wie ein Kohlkopf, nicht der Strau├č!
Revidierte Fassung: Der Blumenstrau├č besteht nun aus "Ohrwurmblumen" statt Ringelblumen. Allerdings sieht immer noch der ganze Strau├č wie ein gelber Kohlkopf aus, nicht die einzelnen Blumen (S. 191)

Seite 192
... no one else heard echoes in their head of theit dying parents - "und niemand sonst h├Ârte im Kopf den Widerhall der Schreie von sterbenden Verwandten" (S. 193) Nicht irgendwelche Verwandten - die Eltern!
Revidierte Fassung: Die Stelle wurde korrigiert (S. 192)

Seite 195
Erste Fassung: Lupin erz├Ąhlt von der peitschenden Weide: "Schlie├člich hat ein Junge namens Davey Gudgeon fast ein Auge verloren, und wir durften dann nicht mehr in ihre N├Ąhe. Wird Zeit, dass sie ausgerissen wird ... Ich werd mal mit Professor Dumbledore reden." (S. 195f)
Revidierte Fassung: Wie rei├čt man einen ausgewachsenen Baum aus, zumal wenn der sich mit ├ästen und Zweigen dagegen wehrt? Das hat Rowling sich vielleicht auch gedacht und die Stelle ein wenig ge├Ąndert: In the end, a boy called Davey gudeon nearly lost an eye, and we were forbidden to go near it. No broomstick would have a chance. -

Seite 196
Durch Rowlings ├ťberarbeitung bedingt? Der folgende Absatz stimmt in der deutschen Erstausgabe jedenfalls hinten und vorne nicht mit der ├╝berarbeiteten englischen Fassung ├╝berein:
Dementors are among the foulest creatures that walk this earth. They infest the darkest, filthiest places, they glory in decay and despair, they drain peace, hope and happiness out of the air around them. Even Muggles feel their presence, though they can't see them. Get too near a Dementor and every good feeling, every happy memory, will be sucked out of you. If it can, the Dementor will feed on you long enough to reduce you to something like itself - soulless and evil. You'll be left with nothing but the worst experiences of your life. -
"Dementoren geh├Âren zu den ├╝belsten Kreaturen, die auf der Erde wandeln. Sie br├╝ten an den dunkelsten, schmutzigsten Orten, sie schaffen Zerfall und Verzweiflung, sie saugen Frieden, Hoffnung und Gl├╝ck aus jedem Menschen, der ihnen nahe kommt. Wenn sie k├Ânnen, n├Ąhren sie sich so lange von ihm, bis er ├Ąhnlich wie sie selbst wird ... seelenlos und b├Âse. Selbst Muggel sp├╝ren ihre Anwesenheit, auch wenn sie sie nicht sehen k├Ânnen. Wenn du einem Dementor zu nahe kommst, saugt er jedes gute Gef├╝hl, jede gl├╝ckliche Erinnerung aus dir heraus. Und die bleiben nur die schlimmsten Erfahrungen deines Lebens." (S. 196)
(1.) "├ťbel" erscheint ein bisschen schwach, "widerlich" w├Ąre besser.
(2.) Sie "br├╝ten" nicht an dunklen Orten, sie "infizieren" oder "verseuchen" sie.
(3.) Sie "schaffen" nicht Zerfall etc., sondern sie "freuen" sich ├╝ber Zerfall usw.
(4.) Sie saugen nicht den Frieden etc. aus jedem Menschen, sie saugen all das aus der Luft in ihrer Umgebung.
(5.) Der Satz:" Wenn sie k├Ânnen,..." wird vorgezogen. Im Original folgt er erst nach dem Satz "Wenn du einem Dementor...". Dadurch wird der deutsche Absatz in leicht unlogisch.
Revidierte Fassung: Der Absatz wurde teilweise ge├Ąndert: "[...] sie saugen Frieden, Hoffnung und Gl├╝ck aus der Luft um sie her. Selbst die Muggel sp├╝ren ihre N├Ąhe, auch wenn sie die Dementoren nicht sehen k├Ânnen. Kommst du einem Dementor zu nahe, saugt er jedes gute Gef├╝hl, jede gl├╝ckliche Erinnerung aus dir heraus. Wenn er kann, n├Ąhrt sich der Dementor so lange von dir, bis du nichts weiter bist als er selbst - seelenlos und b├Âse." (S. 195)

Seite 199
Thoothflossing Stringmints - "Zahnwei├č-Pfefferminzlakritze" (S. 199). Zwar bedeutet tooth floss Zahnseide, aber es wird sich wahrscheinlich schwierig gestalten, eine wortgetreue, einigerma├čen sinnvolle ├ťbersetzung dieser S├╝├čigkeit zu finden.

Seite 200
Halfway along the third-floor corridor - "Auf halbem Weg durch einen der Korridore" (S. 200). Warum so ungenau? Es ist der Korridor im dritten Stock.

Seite 202
Harry zu den Weasley-Zwillingen: You're winding me up - "Ihr verarscht mich doch" (S. 202). Muss es gleich so heftig sein? Ausgerechnet Harry benutzt einen nicht druckreifen Ausdruck? Wenn man sich dran st├Ârt, nimmt man eher "Ihr nehmt mich doch auf den Arm", "Ihr wollt mich doch reinlegen".

Seite 202
Revidierte Ausgabe: Jetzt erscheint die Schrift auf der Karte korrekt "in gro├čer, gr├╝ner, verschn├Ârkelter Schrift" (S. 201) - vgl. great, curly green words im Englischen. In der ersten Fassung wurde uns die Farbe der Schrift noch vorenthalten. (S. 202)

Seite 205
Revidierte Fassung: Harry l├Âscht die Karte, rollt sie zusammen und steckt sie dann in seinen "Umhang" (englisch: his robes, S. 204 im Deutschen) - nicht in die "Hosentasche", wie noch in der Erstausgabe geschrieben stand (S. 205).

Seite 206
WichtigWooden crates und boxes werden zu "Weidenk├Ârben und Holzkisten" (S. 206). Wo auch immer Fritz die Weide und die K├Ârbe hernimmt, es sind doch wohl eher "Holzkisten" und "Schachteln".

Seite 207
Im Honigtopf gibt's unter anderem fat, honey-coloured toffees - "fette, honigfarbene Toffeebohnen" (S. 207). Warum kann man hier nicht die gel├Ąufigere Bedeutung "Karamelbonbon" verwenden? M├╝ssen solche Bonbons denn unbedingt bohnenf├Ârmig sein?

Seite 207
Harry entdeckt im Honigtopf noch weitere S├╝├čigkeiten: there was a large barrel of Every Flavour Beans, and another of Fizzing Whizzbees (HP3, S. 214). An dieser Stelle werden die "Fizzing Whizzbees" mit "zischenden Wissbies" ├╝bersetzt. Ab Band 4 jedoch wurden aus den "zischenden Wissbies" auf einmal "zischende Zauberdrops" (Der Weihnachtsball, S. 428). Das ist zwar inkonsequent ├╝bersetzt, jedoch ist wohl "Zauberdrops" die bessere Variante, denn was bei Merlins Bart soll denn ein "Wissbie" sein?

Seite 208
Harry erz├Ąhlt Ron und Hermine von der Karte des Rumtreibers: "'Wieso haben Fred und George sie mir nie gegeben!', sagte Ron emp├Ârt. 'Ich bin schlie├člich ihr Bruder.' 'Oh Harry', fl├╝sterte Hermine. 'Wenn das jemand erf├Ąhrt ... dann sitzt du in der Patsche ... und was ist mit - du wei├čt schon - Sirius Black?' 'W├╝rd mich wundern, wenn er Harry jetzt erkennen k├Ânnte' sagte Ron." (S. 208)
Im Vergleich der deutschen Erstausgabe und der revidierten Fassung fallen hier umfassende ├änderungen auf. Um sage und schreibe 50 komplette Zeilen ist die ├╝berarbeitete englische Fassung l├Ąnger als die deutsche ├ťbersetzung, die noch auf der ├Ąlteren englischen Fassung beruht. Was verpasst der Leser der deutschen Erstausgabe dadurch?

Hermine will, dass Harry die Karte zu Professor McGonagall bringt. Harry entgegnet, dadurch m├╝sse er auch zugeben, wo er die Karte herhat, und damit die Zwillinge verpfeifen. Hermine bef├╝rchtet, dass Sirius Black einen der Geheimg├Ąnge nutzen k├Ânnte, um in Hogwarts einzudringen. Harry wiegelt zwar ab, z├Ąhlt die einzelnen Wege auf und meint, dass nichts passieren k├Ânne, hat aber insgeheim doch Angst, dass Black den Eingang im Keller von Honeydukes benutzen k├Ânnte, durch den er selbst nach Hogsmeade gelangt ist. Ron weist ihn auf einen Aushang an der Ladent├╝r hin: Darin verk├╝ndet das Zaubereiministerium, dass bis auf Weiteres nach Sonnenuntergang Dementoren in Hogsmeade patroullieren werden. Hermine aber findet ein anderes Problem, ├╝ber das sie sich aufregen kann: Harry hat ja keine Ausgeherlaubnis ...
'How come Fred and George never gave it to me!' [...] 'He'd have a job spotting Harry in this,' said Ron.

Dass die Einf├╝gung dieses Abschnitts sehr wichtig war, zeigt sich an den Fragen, die sich ergeben, wenn man sich die Verlautbarung des Zaubereiministeriums wegdenkt: Was ist mit dem Mutma├čungen dar├╝ber, wie Sirius wohl ins Schloss gekommen sein k├Ânnte? Was ist mit den Dementoren in Hogsmeade? Ganz abgesehen davon hat sich Hermione im bisherigen Verlauf des dritten Bandes ├╝ber sehr viel geringere Dinge sehr viel heftiger aufgeregt, aber ausgerechnet hier, bei einer schwerwiegenden Sache, gibt sie nur einen Satz der Besorgnis ab.
Revidierte Fassung: Die Passage, die in der Erstausgabe unter den Tisch fiel, wird vollst├Ąndig ├╝bersetzt. Allerdings mit einigen kleinen Merkw├╝rdigkeiten. Hermione seemes to be struggling to find another problem (S. 216) - "Hermine suchte offenbar angestrengt nach einem weiteren Haar in der Suppe" (S. 208). Haar? Suppe? Wenn sich hier eine Metapher anbietet, dann noch eher der neutralere "Haken an der Sache". Weiter: And it's not nightfall yet - what if Sirius Black turns up today? (S. 216) - "Und noch ist es nicht dunkel - was, wenn Sirius Black am hellichten Tag auftaucht?" (S. 208) Wo steht da was von hellichtem Tag? Ein schlichtes "heute" h├Ątte gen├╝gt.

Seite 208
Come on, Hermione, [...] Harry deserves a break. - "Mach dir nichts draus, Hermine, [...] Harry hat sich seinen kleinen Ausflug verdient." (S. 208) Come on mit "mach dir nichts draus" zu ├╝bersetzen, ist nicht besonders passend - klingt, als ob Ron Hermine tr├Âsten will. Aber sie ist nicht traurig, sondern besorgt, und Ron will ihr eben diese Sorgen ausreden! Wie w├Ąr's mit "Komm schon, Harry verdient eine Pause"? Denn er hat sich eine Pause (break) verdient, nicht unbedingt einen Ausflug. Obwohl man in 'ner Pause ja auch einen kleinen Ausflug machen kann...
Revidierte Fassung: Der Absatz wurde leicht ver├Ąndert. "Komm schon, Hermine, [...] g├Ânn Harry doch einen kleinen Ausflug." (S. 208)

Seite 209
Revidierte Fassung: Statt seines "Umhangs" (cloak) hat Harry nun seinen "Mantel" vergessen (S. 209).

Seite 209
Viel Betrieb im "Drei Besen": It was extremly crowded - "Es war gesteckt voll." (S. 209) "Gesteckt voll"? Nie geh├Ârt. Man h├Ątte vielleicht eher "gerammelt" oder "gedr├Ąngt voll" benutzen k├Ânnen. K├Ânnte allerdings auch ein Alemannismus sein (Fritz ist in T├╝bingen aufgewachsen). Ist kein Fehler, nur interessant zu beobachten.

Seite 209
Ron macht einen Vorschlag: I'll get the drinks, shall I? -"Ich hol uns was zu trinken, oder?" (S. 209) Zweifelt Ron an sich selbst? Nein. Er erwartet keinen Alternativvorschlag von den anderen, sondern einfach nur nochmal kurze Zustimmung. "Ich hol uns was zu trinken, soll ich?" oder noch einfacher "Ich hol uns was zu trinken, ja?" Wohl auch hier wieder ein Alemannismus. Beispielsweise In der Schweiz ist "oder" am Ende einer Frage kein Ausdruck des Zweifels, sondern eine Aufforderung an den Gespr├Ąchspartner, die eigene Aussage zu best├Ątigen.

Seite 210
Gillywater - "Goldlackwasser" (S. 210). Gillyflowers sind Levkojen, kein Goldlack. ├ťbrigens: Im Band 4 hilft Gillyweed Harry bei der zweiten Aufgabe. Gills sind Kiemen, also w├Ąre Gillywater "Kiemenwasser".

Seite 211
Professor Flitwick "schnalzte mit der Zunge." (S. 211) - smacking his lips. Nein, to smack one's lips hei├čt "sich die Lippen lecken".

Seite 211
'You know, that the Dementors have searched my pub twice?,' said Madam Rosmerta -"Sie wissen doch, dass die Dementoren das ganze Dorf zweimal durchsucht haben?", sagte Madam Rosmerta." (S. 211) Das Dorf ist Rosmerta vermutlich nicht ganz so wichtig. Aber ihr Pub. DEN haben die Dementoren zweimal durchsucht.
Revidierte Fassung: Nun wird der Pub durchsucht, nicht mehr das Dorf (S. 212).

Seite 217
Hagrid h├Ątte Black nicht "alle Rippen ausgerissen" (S. 217), wenn er ihn erwischt h├Ątte. Nein, I'd've ripped him limb - from - limb. Er h├Ątte ihm jedes Glied einzeln vom K├Ârper gerissen, ihn regelrecht zerlegt. Ist ja auch ein Unterschied, ob man einem Brath├Ąhnchen nur die Rippen rausrei├čt oder es vollst├Ąndig zerst├╝ckelt. Zu brutal jedenfalls f├╝r unsere kleinsten Leser ...

Seite 218
Fudge ist fertig mit seiner Geschichte ├╝ber den 'heldenhaften' Peter Pettigrew: Fudge's voice stopped abruptly. There was the noise of five noses being blown. - "Fudge brach ab. Harry h├Ârte, wie Nasen geschn├Ąuzt wurden." (S. 218) Erstens: Es sind f├╝nf Nasen. Zweitens wird das sicher nicht nur Harry h├Âren.
Revidierte Fassung: Nasenanzahl korrigiert.

Seite 332
Dieses Wortspiel ist leider nicht ins Deutsche zu ├╝bersetzen. Hermine spricht ├╝ber den Wronski-Bluff (Wronski feint). Sie bezeichnet in als wonky faint was w├Ârtlich ├╝bersetzt soviel wie "wackelige Ohnmacht" bedeutet. Der "Stuss" ist ein guter Versuch, aber was ist "Wanzki" (S. 332)? Kommt das von Wanzen?

nach oben

Kapitel 1-10 - Kapitel 11-20 - Kapitel 21-22

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Ich sollte nur lesen, aber ich habe die Damen im H├Ârverlag davon ├╝berzeugt, dass es viel sch├Âner ist die Figuren zu spielen, als nur zu zitieren.
Rufus Beck