Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
Hörbücher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
Über uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Harry Potter und Ich

3. Das erste Buch nimmt Gestalt an

Joanne K. Rowling: "Seit der ersten Idee auf der Zugreise dauerte es fünf Jahre bis das Buch fertig war. In der Zeit habe ich so eine Menge an Material produziert. Manches davon werde ich nie in den Büchern verarbeiten. Das sind Details, die ich mir einerseits zu meinem eigenen Vergnügen ausgedacht habe, und andererseits, weil ich es gut finde, wenn man beim Lesen eines Buches das sichere Gefühl hat, dass der Autor eigentlich viel mehr weiß, als er in seiner Geschichte erzählt."

[Joanne K. Rowling zeigt im folgenden Text einige ihrer Notizen und Zeichnungen aus dem riesigen Berg an Materialien über Harry Potter, den sie im Laufe der Zeit produziert hat.]

Eine ganze Kiste voll mit Notizen Joanne K. Rowling vor ihrem Berg Notizen Einige von Joanne K. Rowlings Notizen

"Okay, was hier auf den ersten Blick hier so aussieht wie ein großer Haufen Schmierpapier, ist das Ergebnis meiner zehnjährigen Arbeit. Ich lege alles sorgfältig ab und weiß genau, wo jedes einzelne Blatt zu finden ist. Ich habe mal ein paar Sachen rausgesucht.

Liste der Schüler in Harry Potters Jahrgang - oben Liste der Schüler in Harry Potters Jahrgang - unten

Dies ist eine Liste aller Namen aus Harrys Jahrgang und die kleinen Symbole weisen darauf hin, in welchem Haus sie wohnen, über welche Zauberkräfte sie verfügen, welche Herkunft sie haben. Diese Informationen brauchte ich zum Beispiel später für die Todesser und die verschiedenen Freundschaften, die in der Schule entstehen sollten.

Namenssuche für die Dementoren Joanne K. Rowling und der vollgeschriebene Antrag auf Mietkostenbehilfe Verworfene Eingangskapitel des ersten Buches

Dies hier finde ich gut. Es ist aus dem Jahr 1998. Da habe ich nach Wörtern für die Dementoren gesucht und dabei all diese lateinischen Wörter auf die Innenseiten meines Tagebuchs geschrieben. Früher habe ich auf jedem Stück Papier herumgekritzelt. Dies ist mein Antrag auf Mietkostenbeihilfe für meine erste Wohnung in Edinburgh. Ohne jeden Respekt bin ich damit umgegangen. Es handelt sich wahrscheinlich um verworfene Eingangskapitel des ersten Buches. Es müssten insgesamt 15 verschiedene Versionen gewesen sein. Sie taugten alle nichts, weil sie zuviel verrieten. Wenn man all diese verworfenen Eingangskapitel aneinander reihen würden, hätte man die gesamte Handlung komplett.

Das Notizbuch mit der Geschichte der Todesser Joanne K. Rowlings portugiesisches Tagebuch Ein verworfenes Eingangskapitel des ersten Buches

Dies ist ein altes Notizbuch mit Entwürfen. Dies bitte nicht von Nahem zeigen, es ist die Geschichte der Todesser. Wo ist jetzt mein portugiesisches Tagebuch geblieben? Ach da! Also, dies ist mein portugiesisches Tagebuch, allerdings ohne Eintragungen. Ich habe noch nie in meinem Leben Tagebuch geführt, aber das Papier habe ich zum Schreiben benutzt. Dies ist auch eine Version des Eingangskapitels für das erste Buch.

Ich habe viel gemalt, aber nur für mich selbst. Ich wollte nur sehen wie die Figuren aussehen würden. Das ist jedenfalls Argus Filch - nicht gerade preisverdächtig.

Und das ist unverkennbar Snape.

Dies ist die Ankunft Harrys im Ligustenweg (
Anmerkung d. Redaktion: wurde hier nicht wie im Buch mit "Ligusterweg" übersetzt) zusammen mit Prof. McGonagall, Hagrid und Dumbledore.

Das ist eine Karre von Gringotts.

Der Spiegel Nerhegeb.

Die Weasleys.

Das ist Professor Sprout.

Dies hier mag ich sehr. Als ich es Chris Columbus zeigen wollte, konnte ich es nicht finden. Erst als die Szene gedreht war, tauchte es wieder auf. So funktioniert der Eingang zur Winkelgasse in meiner Fantasie. Chris bringt mich um, wenn er hört, dass ich schon eine Skizze hatte, als ich ihm die Szene erklären sollte. Aber damals war die Zeichnung ganz unten in einer Kiste verschwunden.
"

[Filmausschnitt: Hagrid öffnet den magischen Eingang zur Winkelgasse mit seinem Schirm; Harry ist begeistert. Beide marschieren los.]

"Wie ein Bildhauer habe ich aus diesem Berg an Notizen ein Buch herausgemeißelt. Die Aufgabe bestand letztendlich darin, die Unmenge an Material über Harry zu verdichten, zu bearbeiten und in eine Form zu bringen. Ich stellte mir vor, dass dieses Buch - sofern es jemals veröffentlicht werden würde - ein Buch für Besessene sein würde. Für Leute, die sich an jedem noch so winzigem Detail erfreuen, weil ich schließlich auch jedes noch so winzige Detail beschrieben habe."



zurück zu
"Die Idee zu Harry Potter"
 
 weiter zu
"Mittellos und alleinerziehend"

zurück zum Start

© Westdeutscher Rundfunk 2002

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Der Tod ist in allen sieben Büchern ein ganz bedeutendes Thema.
Joanne K. Rowling