Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
Hörbücher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
Ãœber uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Norbert

(engl. Norbert)

Norbert ist ein Norwegischer Stachelbuckel (HP1, 14) und somit ein reinrassiger Drache (FT). In Harry Potters erstem Schuljahr gewinnt der Wildhüter Rubeus Hagrid beim Kartenspielen ein Drachenei und erfüllt sich damit einen Kindheitstraum (HP1, 14). Das frisch geschlüpfte Drachenbaby nennt er Norbert (HP1, 14).

Da die Drachenzucht jedoch seit 1709 verboten ist und Hagrid in seiner kleinen Holzhütte kaum für einen Drachen sorgen kann, ohne dass jemand darauf aufmerksam werden würde, wendet sich Ronald Weasley an seinen Bruder Charlie Weasley, der als Drachenforscher in Rumänien arbeitet. Gut zwei Wochen nachdem Norbert geschlüpft ist, wird er dann von vier Freunden von Charlie abgeholt und nach Rumänien gebracht. (HP1, 14)

Quelle: HP1, FT


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Im Buch wird sie als hässliche Kröte beschrieben. Als man mir dann sagte: ,Du wärst toll in der Rolle‘, antwortete ich: ,Herzlichen Dank!‘ Aber natürlich habe ich mich gefreut, als man mich darum bat, denn die Rolle ist ein echtes Juwel, es ist einfach traumhaft, in dieser Welt mitmischen zu dürfen … ganz abgesehen davon, dass ich in der Achtung meiner zwölfjährigen Tochter deutlich gestiegen bin.
Imelda Staunton