Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
H√∂rb√ľcher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
√úber uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Maulende Myrte

(engl. Moaning Myrtle)

"L√ľgt mich nicht an! [...] Meint ihr, ich wei√ü nicht, wie mich die Leute hinter meinem R√ľcken nennen? Fette Myrte! H√§ssliche Myrte! Elende, maulende, tr√ľbselige Myrte!" (Maulende Myrte, HP2, 8)

Die Maulende Myrte ist ein Geist, der eine defekte M√§dchentoilette im ersten Stock in Hogwarts bewohnt (HP2, 9). Myrtes Toilette ist ein d√ľsterer und trostloser Toilettenraum, der dar√ľber hinaus auch noch verf√§llt:

"Unter einem riesigen gesplitterten Spiegel zog sich eine Reihe angeschlagener Waschbecken entlang. Der Boden war feucht und spiegelte tr√ľbe das Licht einiger Kerzenstummel wider, die in ihren Haltern ausbrannten; von den zerkratzten Holzt√ľren der Kabinen sch√§lte sich die Farbe ab und eine hing in den Angeln." (HP2, 9)

Myrte ist ein plumpes M√§dchen aus dem Hause Ravenclaw1 mit glattem Haar, dicker Perlmuttbrille und einem stets tr√ľbseligen Blick auf ihrem pickligen Gesicht. Sie ist so tr√ľbselig, dass sie wegen jeder Kleinigkeit sofort in Tr√§nen ausbrechen kann. Die depressive Myrte hat Anf√§lle, setzt die ganze Toilette unter Wasser und jammert alle Leute voll, die in ihre N√§he kommen: "Es ist bescheuert, wenn du aufs Klo gehen willst und sie jammert dich voll -", so Hermine Granger. (HP2, 8)

Myrte l√§sst Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley in deren zweitem Schuljahr den Vielsaft-Trank in ihrer Toilette brauen. Als sich Hermine Grangers Gesicht in das von Millicent Bullstrodes Katze verwandelt, ist sie dar√ľber sehr am√ľsiert und schadenfroh. (HP2, 12)

Das M√§dchen mit der dicken Perlmuttbrille (HP2, 8) ist seit der √Ėffnung der Kammer des Schreckens im Jahr 1942 tot. Sie versteckte sich in einer Kabine der M√§dchentoilette, weil Olive Hornby sie wegen ihrer Brille geh√§nselt hatte. Dann kam jemand herein und sprach etwas in einer fremden Sprache. Myrte wusste nicht, dass es ihr Mitsch√ľler Tom Riddle war, der Parsel mit dem Basilisken sprach. Sie √∂ffnete die T√ľr, um ihm zu sagen, er solle vom M√§dchenklo verschwinden, und starb: Das Einzige, woran sie sich noch erinnern kann, ist ein gro√ües Paar gelber Augen - dann wurde Myrtes K√∂rper starr und sie schwebte davon. (HP2, 16)

Es dauerte mehrere Stunden, bis Myrtes Leiche gefunden wurde. Olive Hornby suchte nach ihr und entdeckte sie dann tot in ihrer Toilettenkabine. Myrte jedoch kam als Geist wieder zur√ľck, um Schabernack zu treiben und Olive Hornby zu √§rgern - beispielsweise bei der Hochzeit ihres Bruders, Mr Hornby. (HP2, 16 und HP4, 25)

1992 wird die Kammer des Schreckens, deren Zugang sich in dem von Myrte bewohnten Mädchenklo befindet, erneut geöffnet und Mrs Norris wird vor der Toilette der Maulenden Myrte angegriffen. Indem Myrte ihr Klo unter Wasser setzt, rettet sie Mrs Norris unbeabsichtigt das Leben: Diese sieht beim Angriff des Basilisken nur die Spiegelung des tödlichen Blickes in der Wasserlache am Boden vor der Toilette und wird so nur versteinert. (HP2, 9 und HP2, 16)

Myrte ist auch eine Verehrerin Harry Potters. Als er den Kampf gegen den Basilisken √ľberlebt, ist Myrte sehr √ľberrascht. F√ľr den Fall, dass er gestorben w√§re, h√§tte sie sich mit ihm sehr gern ihre Toilette geteilt, wie sie ihm nach seinem Sieg silber anlaufend erkl√§rt. (HP2, 17)

Manchmal schleicht Myrte sich heimlich in das Bad der Vertrauenssch√ľler, um sie beim Baden zu beobachten. So hilft sie Harry Potter in dessen vierten Schuljahr bei der L√∂sung des R√§tsels um das Goldene Ei, das Harry f√ľr die zweite Aufgabe des Trimagischen Turniers knacken muss. Harry, der auf den Tipp von Cedric Diggory hin das Bad aufsucht, um √ľber das R√§tsel nachzudenken, wird hier von Myrte √ľberrascht. Sie gibt ihm den Tipp, das Ei ins Wasser zu legen und mit dem Kopf unterzutauchen, um den Gesang des Eis verstehen zu k√∂nnen. (HP4, 25)

Ihre Freundschaft zu Harry findet in dessen sechstem Schuljahr ein j√§hes Ende. Im Verlauf dieses Schuljahres freundet sich Myrte mit Draco Malfoy an, der ihr seine √Ąngste davor anvertraut, dass er den Auftrag, den er von Lord Voldemort erhalten hat, nicht werde erf√ľllen k√∂nnen. Als Harry Malfoy im Gespr√§ch mit Myrte entdeckt, beginnen die beiden verfeindeten Sch√ľler damit, sich zu duellieren. Harry gewinnt dieses Duell unbeabsichtigt deutlich, als er einen Zauber aus dem Zaubertrankbuch des Halbblutprinzen ausprobiert, woraufhin Blut aus Malfoys Brust und Gesicht spritzt, "als w√§re er mit einem unsichtbaren Schwert aufgeschlitzt worden." (HP6, 24)

Die Maulende Myrte, die diese Szene mitansehen muss, schreit daraufhin in einer ohrenbetäubenden Lautstärke: "MORD! MORD IM KLO! MORD!", und als Harry ihr aufträgt, zu verschwinden, geistert sie durch alle Klos der Schule, um jedem, den sie findet, von dem vermeintlichen Mord zu erzählen (HP6, 24).

Quelle: HP2, HP4, HP6


Quellennachweis und Anmerkungen:

  1. JKRowling.com

Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Hoch motivierte Angestellte vergessen morgens aus der S-Bahn auszusteigen, weil sie unbedingt das Kapitel zu Ende lesen m√ľssen. Seit die Potter-B√ľcher auch in den Chef-Etagen aufgetaucht sind, h√§ufen sich im Management die pl√∂tzlichen Krankmeldungen.
Meike Bruhns, Berliner Zeitung